Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Kopf, Porträt

Personenindex
Pförtner Kops

Porträt Pförtner Kops vom Pariser Platz

Werkverzeichnis-Nr.:
056
Objekttyp:
Entstehungsort:
Meisterschüleratelier, Akademie der Künste am Pariser Platz, Berlin
Technik / Material (Werteliste):
Bronzeguss
Maße (HxBxT):
Höhe 33 cm
Bemerkungen zum Multiplikat:
2 Bronzegüsse und 1 Tonabformung
Signatur:
hinten: CLG im Kreis (Monogramm)
Bezeichnung, durch Künstler/in:
unbezeichnet
Beschriftung, von fremder Hand:
unbeschriftet
Objektbeschreibung:
Bildnis eines alten Mannes
Artefakte / Herstellungsprozess:
2 Güsse durch die Zentrale Bildhauerwerkstatt des VBK-DDR,
Berlin 1984
Aktueller Standort:
Depot
Aktuelle Präsentation:
Depot
Eigentümer:
Erbengemeinschaft C.-L. Gaedicke
Zugangsjahr:
2012
Zugangsart:
Erbe
Bemerkungen zur Provenienz:
1 Bronzeguss in der Kunstsammlung Leuna, Ankauf 1984 (heute: Museum Merseburg)
Im Nachlass befindet sich der 2. Bronzeguss wie auch die Terrakottaabformung
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Plastiken wie der Schreitende, die Porträtköpfe einer jungen Frau und des Pförtners Kops sind in einer solchen hohen gestalterischen Qualität von Claus-Lutz Gaedicke noch nicht geformt worden. Offenbar nutzte der Künstler die Zeit seines Wirkens als Meisterschüler zu intensiven Modellstudien, schulte sein Gefühl für plastische Ausdruckselemente und lernte sie sicherer handhaben ... Früher gewann dieser Künstler die Wirkung seiner Figuren oft aus überbetonten Deformierungen der natürlichen Gestalt des Menschen. In diesen jüngeren Bildwerken erwächst sie nun aus einem Ausdruck innerer Spannung mit dem sich zugleich differenzierte Persönlichkeitswerte mitteilen.
Dr. Helmut Metzger, Erreichtes und zu Erreichendes. In: Berliner Zeitung, 19. Nov. 1981, S. 7

Kurz vor dem Kennenlernen des "Schreitenden II" konnte man in der Galerie "Roter Turm" den Kopf des Pförtners betrachten. Der Bronzeschädel von Vater Kops vom Pariser Platz, wo Gaedicke seine Meisterschülerschaft bei Förster verbrachte, mußte nach Fotos und Zeichnungen gearbeitet werden. Dadurch entstand wohl jene Distanz, die eine konstruktive Bauweise förderte und damit den Ausdruck formal zu steigern erlaubte, ohne der dem Stoff innewohnenden Gefahr psychologisierender, anekdotischer Geschwätzigkeit zu verfallen. Hier wird eine neue Dimension sichtbar, die Gaedicke sich über die Steinarbeit hinaus, und stets aus ihr schöpfend, mit dem Modellieren erschließt.
Herrmann Raum, Ein Versuch, zu sehen und zu beschreiben, was der Bildhauer gemacht hat.
In: Katalog Skulptur-Grafik-Zeichnung, Galerie Marktschlößchen, Halle/Saale, 1984

Das Porträt Pförtner Kops vom Pariser Platz (1979) noch aus der Meisterschülerzeit bei Wieland Förster, wird in Terrakotta vorgestellt, eine ungeheuer sprechende Physiognomie durch die scharfe, überdeutliche Modellierung.
Klaus Hammer, Versatzstücke bedrängender Wirklichkeit, In: Neue Zeit, 8. Mai 1991
Weitere Abbildungen:

Pförtner Kops vom Pariser Platz
1984
Bronzeguss
Höhe 33 cm

© VG Bild-Kunst, Bonn; Yvette Ihlow-Gaedicke, Urs Ihlow
Foto: Yvette Ihlow-Gaedicke

Porträtstudie zum Pförtner Kops,
26.9.1978
Graphit
41,9 x 29,4 cm
AdK, Kunstsammlung

© VG Bild-Kunst, Bonn; Yvette Ihlow-Gaedicke, Urs Ihlow
Foto: C.-L. Gaedicke

Porträtstudie zum Pförtner Kops
1978
Graphit
41,9 x 29,4 cm
AdK, Kunstsammlung

© VG Bild-Kunst, Bonn; Yvette Ihlow-Gaedicke, Urs Ihlow
Foto: C.-L. Gaedicke

Pförtner Kops vom Pariser Platz
1991
Terrakotta-Abformung
Höhe 33 cm

© VG Bild-Kunst, Bonn; Yvette Ihlow-Gaedicke, Urs Ihlow
Foto: Yvette Ihlow-Gaedicke

Gips für den Bronzeguss
1979
H 33

© VG Bild-Kunst, Bonn; Yvette Ihlow-Gaedicke, Urs Ihlow
Foto: AdK/Kraushaar
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Weitere Reproduktionsvorlagen:
s/w Negativ
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
ja

Hammer, Klaus, Versatzstücke bedrängender Wirklichkeit, in: Neue Zeit 08.05.1991.
Raum, Hermann, Ein Versuch, zu sehen und zu beschreiben, was der Bildhauer gemacht hat, West-Berlin 1984.

© VG Bild-Kunst, Bonn; Yvette Ihlow-Gaedicke, Urs Ihlow
Foto: Peter Kersten