Druckausgabe (PDF)

Elise - Ein Tagtraum

Werkverzeichnis-Nr.:
080
Objekttyp:
Alternative Titel:
Pour Elise
Entstehungsort:
Halle (Saale), Röntgental
Technik / Material (Werteliste):
Sandstein, Marmor
Maße (HxBxT):
Höhe 55 cm
Signatur:
wird noch geprüft
Bezeichnung, durch Künstler/in:
unbezeichnet
Beschriftung, von fremder Hand:
unbeschriftet
Objektbeschreibung:
Zweiteilige Skulptur, der Sockel besteht aus Marmor mit Schriftzug Elise (ehemaliger Grabstein). Der obere Stein ist ein Sandstein, er zeigt weibliche Formen, noch im Stein eingebunden.
Aktueller Standort:
Depot
Aktuelle Präsentation:
Depot
Eigentümer:
Erbengemeinschaft C.-L. Gaedicke
Zugangsjahr:
2012
Zugangsart:
Erbe
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Noch ganz im Block eingebunden dagegen die ruhende Gestalt eines jungen Mädchens, "Elise", die der Betrachter von allen vier Seiten assoziativ zusammensetzen kann.
Hammer, Klaus: Versatzstücke bedrängender Wirklichkeit. Galerie Bernau zeigt Werke von Claus Lutz Gaedicke, in: Neue Zeit 08.05.1991.
Weitere Abbildungen:

Elise - Ein Tragtraum
1985/87
Sandstein/Marmor
Höhe 55 cm

© VG Bild-Kunst, Bonn; Yvette Ihlow-Gaedicke, Urs Ihlow
Foto: Peter Kersten

Elise - Ein Tragtraum
1985/87
Sandstein/Marmor
Höhe 55 cm

© VG Bild-Kunst, Bonn; Yvette Ihlow-Gaedicke, Urs Ihlow
Foto: Yvette Ihlow-Gaedicke

Elise - Ein Tragtraum
1985/87
Sandstein/Marmor
Höhe 55 cm

© VG Bild-Kunst, Bonn; Yvette Ihlow-Gaedicke, Urs Ihlow
Foto: Yvette Ihlow-Gaedicke
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Weitere Reproduktionsvorlagen:
s/w Papier
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
ja
© VG Bild-Kunst, Bonn; Yvette Ihlow-Gaedicke, Urs Ihlow
Foto: Peter Kersten