Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Mythologie, mythologische Wesen, Küstenlandschaft

unbenannt

Objekttyp:
Beschreibender Titel:
Küstenlandschaft mit Hafen, im Zentrum stehender Vogel im Profil mit Frauenkopf
Alternative Titel:
Küstenlandschaft mit Sirene
Gründe der Datierung (Freitext):
vgl. Motiv des Vogels mit Frauenkopf auf einem 1966 dat. Wandteppichentwurf
Technik / Material (Freitext):
Öl mit Eitempera auf Leinwand
Maße (HxBxT):
70 x 80 cm
Aktueller Standort:
Nachlass Kurt Robbel
Aktuelle Inventarnummer:
04
Aktuelle Präsentation:
Depot
Eigentümer:
Robert und Hendrik Robbel
Zugangsjahr:
2014
Zugangsart:
Erbe
Voreigentümer:
1986-1989 Erna Robbel
1989-2014 Anita Robbel
Bemerkungen zur Provenienz:
Als Erna Robbel, die Frau von K. R., 1989 verstarb, erbte seine jüngere Tochter, Anita Robbel, den gesamten Nachlass. Denn die ältere Tochter, Vera Robbel, verstarb bereits 1987.
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Durch seine vielen Reisen im Mittelmeer finden sich im Werklauf immer wieder mythologische Fabelwesen der Antike. In den 1970er Jahren wurden mythologische Motive von Künstlern in der DDR wiederholt verwendet, denn sie ließen Spielraum für Um- und Neudeutungen. Im Umgang damit bescheinigte Michael Franz K.R. "untergründige(n) Humor". (zit. nach: Michael Franz, vgl. Bibliografie, S. 22)
U.a.: Kentaurenstall, 1973, Öl und Eitempera auf Leinwand auf Hartfaser, 43 x 66 cm, Verbleib offen, Abb. im Kat. K.R. und seine Schüler, S. 23.
Vgl. zur Küstensilhouette und zum Sirenenmotiv auch die im Nachlass befindlichen Zeichnungen als Verweis-Abb. Hier verbindet er die Erinnerungen an seine Reisen im Mittelmeer und im Atlantik miteinander.
In einem Brief, 1966, an den Kinderarzt Dr. Herwig Hesse, in dessen privater Kunstsammlung sich mehrere Bilder von K.R. befanden, spricht der Maler von seiner "Erinnerung" an diese erste Atlantikbegegnung mit der "Insel Surtsey und andere(n) 'Kästen'(,) die aus dem Meere ragen ... so denken Sie nicht, dass ich alles andere vergessen habe; ich denke oft und mit Sehnsucht und Ergriffenheit an den Süden, also an das Mittelmeer und seine zauberhafte Inselwelt". (zit. nach: Brief von K.R. an Dr. H.H., 21. Juli 1966, Slg. Thomas Kumlehn)
Das Mischwesen Vogel / Frau findet sich bereits auf dem Wandteppich-Entwurf Fabeltiere (II) von 1966, Eitempera auf Leinwand, 147 x 102 cm. Der ursprüngliche Titel war: zu Krylow: Die Bösen und die Sanftmütigen. Der nie ausgeführte Entwurf wurde 1988 aus dem Nachlass an das Museum für bildende Künste Leipzig verkauft (Inv.-Nr.: G 2916). Der im Kat. K.R. und seine Schüler abgebildetet Entwurf auf S. 89 wird hier als Verweis-Abb. gegeben.
Weitere Abbildungen:

Vulkanischer Ausbruch auf der Insel Surtsey im West-Atlantik
1965
Tinte auf Papier
13 x 21 cm

© Robert und Hendrik Robbel
Foto: Thomas Kumlehn

Sirene
undatiert [um 1966]
Buntstift auf Papier
19 x 12.5 cm

© Robert und Hendrik Robbel
Foto: Thomas Kumlehn

Wandteppich-Entwurf "Fabeltiere" (II) zu Krylow: Die Bösen und die Sanftmütigen
1966
(Bildvorlage: Kat. K.R. und seine Schüler, Berlin 1982, S. 89)
Tempera auf Leinwand
147 x 102 cm (Objektmaß) 150 x 104 x 3 cm ( Rahmen- / Sockelmaß)
Museum der bildenden Künste Leipzig
Inv.-Nr.: G 2916

© Robert und Hendrik Robbel
Foto: unbekannt
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Weitere Abbildungsvorlagen:
s/w Papier
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
ja

Kat. Kurt Robbel und seine Schüler, Berlin 1982, hier: S. 89 (Abb.).

© Robert und Hendrik Robbel
Foto: Thomas Kumlehn