Externe Angebote

GND 138003580

Magda Langenstraß-Uhlig

Weitere Namen oder alternative Namensformen:
Magdalene
Magdalena
Geburt Datum / Ort:
11.11.1888, Zillbach/Rhön
Tod Datum / Ort:
02.10.1965, Wehrda
Wirkungsort(e):
Weimar, Jena, Berlin, Dessau, Ilsenburg, Egloffstein, Bergholz-Rehbrücke, u.a.
Nationalität:
Deutschland

Portrait:

Magda Langenstraß-Uhlig, 1922

© Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam
Foto: unbekannt

Studienfächer:
Malerei
weitere biogr. Angaben:

geboren als Magdalene Luise Auguste

Vater: Ernst Gustav Adolf Uhlig (1858 - 1912), Großherzoglich Sächsischer Forstkassierer                                                   
Mutter: Johanna Uhlig, geb. Byhan (1857 - nach 1936)

Bruder: Louis Hermann Friedrich Wilhelm Uhlig (1891 - 1948, sowjetisches Speziallager Nr. 2, Buchenwald), Oberstudiendirektor

1905 - 1907
- Schülerin der Freien Zeichenschule, Weimar
- Besuch einer privaten Fortbildungsklasse bei Hugo Flintzer (1862 - 1917)

1907
- Studium an der Großherzoglich Sächsischen Hochschule für bildende Kunst, Weimar

1911
- Diplom im Fach Malerei
- Tod des Vaters

1912
- Umzug zusammen mit der Mutter nach Jena in die Jahnstraße 10

1914
- 02.04. Vermählung in Jena mit dem angehenden Arzt Karl Heinrich Herrman Langenstraß aus Ilsenburg / Harz
- Ende April bis 02. August Aufenthalt in London, wo Karl Langenstraß eine leitender Position in der Filiale der Firma Carl Zeiss Jena übernommen hatte

1916
- mehrwöchiger Aufenthalt an der lothringischen Kriegsfront bei ihrem Mann, als dessen 56. Division im November 1916 als Reserve der Heeresgruppe "Kronprinz Rupprecht" in Ruhe lag
- Entstehung der grafischen Serie "Bildnisse aus dem Weltkrieg" und von Einzeldarstellungen verwundeter Soldaten

1916/17
- lebt und wirkt in Halberstadt, Roonstraße

1919
- Aufenthalt in dem von Hermann Lietz (1868 - 1919) 1901 gegründeten reformpädagogischen Landerziehungsheim in Haubinda/Thüringen, in dem Karl Langenstraß seit 1. Mai als Schularzt und Lehrer, nach dem Tod von Hermann Lietz für kurze Zeit auch als Konrektor wirkt

- Rhönwanderung 

- Magda und Karl Langenstraß erwägen und verwerfen den Gedanken einer Auswanderung nach Brasilien
- Umzug nach Egloffstein in Oberfranken

1920
- Geburt der Tochter Sinje.

1923
- Geburt der Tochter Gudrun

- November: Karl Langenstraß wandert in die USA aus. Zum geplanten Nachzug der Familie kommt es nicht

1924/25
- Studium am Bauhaus Weimar:
Vorkurs bei László Moholy-Nagy (1895-1946) und Josef Albers (1888-1976)
Grundlagenausbildung bei Paul Klee (1879-1940) und Wassily Kandinsky (1866-1944)
Schriftkurs bei Joost Schmidt (1893-1948)
- Mitte 1925 Umzug des Bauhauses nach Dessau

1925/26
- Studium am Bauhaus Dessau:
- Webereiwerkstatt bei Georg Muche (1895-1987) und bei der ersten Meisterin des Bauhauses, Gunta Stölzl (1897-1983)
- Herbst 1926 Abmeldung vom Bauhaus

1925 - 1933
- Einbindung in die Berliner Kunst-Szene

1926
- ab November in Bergholz-Rehbrücke ansässig

1927
- 08.07. Magda Langenstraß-Uhlig als Eigentümerin des Grundstücks Bergholz-Rehbrücke, In den Gehren 9 im Grundbuch eingetragen

1928
- Reise durch Belgien nach Frankreich mit längeren Aufenthalten in Brüssel, Gent und Paris mit Abstechern nach Chartres und Rouen

1931
- Erholungsurlaub mit den Töchtern nach längerer Krankheit auf der Insel Hiddensee

1934
- Studienreise nach Italien

1935
- Studienreise in die USA (New York und Washington)

1938                                                                                                                                                                - Februar, Scheidung der Ehe
- Studienaufenthalt auf der Kurischen Nehrung

1952
- lt. Unterlagen der Stadtverwaltung Potsdam Abmeldung und Umsiedlung nach Wiesbaden

1952 - 1965
- die Künstlerin lebt in verschiedenen Orten Hessens, mehrheitlich ist daher eine Zuordnung ihrer Gemälde zu einem bestimmten Entstehungsort nicht möglich.

1955
- Studienreise durch Südspanien und auf die Belearen-Inseln Ibiza und Mallorca

1959
- I. Studienreise nach Griechenland

1961
- II. Studienreise durch Griechenland (Nordgriechenland, Kreta und Rhodos/Lindos)

1964
- Auf Einladung des Hohaus-Museums Aufenthalt und Ausstellungstätigkeit in Lauterbach
- III. Studienreise durch Griechenland

1964/1965
- längerer Krankenhausaufenthalt

1965
- Beisetzung in Bad Schwalbach

 

Mitglied in Künstlergruppen:

1925/26 Internationale Vereinigung der Expressionisten, Kubisten und Futuristen

1926 - 1933 Die Abstrakten. Internationale Vereinigung der Expressionisten, Kubisten und Futuristen
- ab September 1931 durch Namensänderung "Die Zeitgemäßen"


Ausstellungen:

Einzelausstellungen:

1916 - Halberstadt, Friedrichplatz 6, November / Dezember 1916

1917 - "Magda Langenstraß-Uhlig. Bildnisse und Landschaften", Kunstverein Jena, 02.09.1917 - 17.09.1917

1917 - "Personalausstellung Magda Langenstraß-Uhlig", Kunstsalon P.H. Beyer & Sohn, Leipzig, Thomasring

1964 - "Reproduktionen der Antike", Hohhaus-Museum, Lauterbach, Juli / August 1964

2002 - "Magda Langenstrass-Uhlig. Von der Großherzoglichen Kunstschule in Weimar zum Bauhaus", Bauhaus-Museum, Weimar, 23.03.2002 - 09.06.2002

2003 - "Magda Langenstraß-Uhlig 1888 - 1965. Vom Expressionismus zum Bauhaus", Hohhaus-Museum, Lauterbach, 15.06.2003 - 20.07.2003

2005 - "Magda Langenstraß-Uhlig. Vom Bauhaus nach Potsdam-Rehbrücke", Historische Mühle im Park von Sanssouci, Potsdam, 28.05.2005 - 19.07.2005

2006 - "Die Lust am Gestalten. Studienblätter von Magda Langenstraß-Uhlig", Galerie-Atelier EigenArt, Bergholz-Rehbrücke, 24.06.2006 - 09.07.2006

Gruppenausstellungen:

1912 - "Weihnachtsausstellung von Werken Weimarischer Kunstmaler und Bildhauer", Großherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe, Weimar, Dezember 1912

1917 - "Gemälde und Zeichnungen von Magda Langenstraß-Uhlig in Halberstadt / Gemälde von Hermann Hamann in Weimar", Großherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe, Weimar, Oktober 1917

1919 - "Kurt Schwitters / Magda Langenstraß-Uhlig. Gemälde, Bildwerke, Aquarelle, Zeichnungen, Galerie "Der Sturm", Berlin, Juli 1919

1919 - Magda Langenstraß-Uhlig - Gemälde, Kunstverein Jena, 05.10.1919 - 26.10.1919, zusammen mit Grafik aus dem Mappenwerk "Die Schaffenden", herausgegeben von Paul Westheim im Verlag Gustav Kiepenheuer Potsdam, 1. Jahrgang 1918/19

1927 - Grosse Berliner Kunstausstellung, Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, Berlin, 07.05.1927 - 30.09.1927

1928 - Grosse Berliner Kunstausstellung, Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, Berlin, 09.05.1928 - 29.07.1928

1929 - Bund für Kunstausstellungen in Schulen e.V., Berlin

1932 - Theater am Schiffbauerdamm, Berlin

1941 - "Ausstellung von Werken märkischer Künstler",Turnhalle VII am Städtischen Hallenbad, Brandenburg /Havel, Mai / Juni 1941

1946/1955 - "Bilder-Schauen zu den Hauskonzerten" Prof. Karl Heinz Tauberts, Berlin, Koenigsallee 32

2000 - "Moderne in Weimar", Neufert-Box, Weimar-Gelmeroda, 08.07.2000 - 08.10.2000

2005 - Historische Mühle im Park von Sanssouci, Daueraustellung zur Mühlengeschichte, 28.05.2005 - 2020, Potsdam

2009 - "Privates und öffentliches Sammeln in Potsdam", Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Potsdam, 15.05.2009 - 02.08.2009

2010 - "Malerinnen des Havellandes", Museum der Havelländischen Malerkolonie, Schwielowsee OT Ferch, 25.07.2010 - 31.10.2010

2015 - "Künstlerinnen der Moderne - Magda Langenstraß-Uhlig und ihre Zeit", Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam, 24.10.2015 - 31.01.2016

2016 - "Sturm-Frauen. Künstlerinnen der Avantgarde in Berlin 1910-1932", Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main, 30.10.2015 - 07.02.2016

2019 - "Van de Velde, Nietzsche und die Moderne um 1900", (Aktuelle Dauerausstellung), Neues Museum, Weimar, seit 06.04.2019,

2019 - "Das Bauhaus kommt aus Weimar!", (Aktuelle Dauerausstellung),  Bauhaus-Muserum, Weimar, seit 06.04.2019

 

Öffentliche Sammlungen:

Schirn Kunsthalle Frankfurt, Frankfurt am Main
Hohhaus-Museum Lauterbach e.V., Lauterbach / Hessen
Historische Mühle von Sanssouci, Potsdam
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam
Klassik Stiftung Weimar, Weimar
- Kunstsammlungen
- Bauhaus-Museum
- Karl Peter Röhl Stiftung

Schriftlicher Nachlass:

Er befindet sich in Privatbesitz.

- Korrespondenz zwischen Karl Langenstraß und Magda Langenstraß Uhlig 1919 -1939

- Tagebücher 1919 - 1939 in elf Bänden
Band 1 - März 1919 - 11 August 1920
Band 2 - 10. Oktober 1920 - 17. August 1924 (Tagebuch für Sinje Langenstraß)
Band 3 - 22. August 1924 - Ostern 1926
Band 4 - 18. August 1926 - 12. Juni 1927
Bnad 5 - 05. Mai 1926 - 29. März 1927
Band 6 - Reisetagebuch USA 1935
Band 7 - 04. Oktober 1939 - 30. November 1939
Band 8 - Meine Kindheit
Band 9 - Meine Harzwanderung im April 1917
Band 10 - Bilder und Mappen bei Ingeborg ( Dezember 1964 - September 1965)
Band 11 - Tagebuch Hermann Langenstraß (06. April 1911 - 15. September 1912) und Karl Langenstraß (23. Juli 1921 - 11. April 1923)

Werke

  • Weihnachtsausstellung von Werken Weimarischer Kunstmaler und Bildhauer, 1912 (Grossherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe, Weimar, Weimar)
  • Magda Langenstraß-Uhlig, 1916 (Privaträume Halberstadt, Halberstadt)
  • Gemälde und Zeichnungen von Magda Langenstraß-Uhlig in Halberstadt, 1917 (Grossherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe, Weimar, Weimar)
  • Magda Langenstraß-Uhlig, 02.09.1917-17.09.1917 (Kunstverein Jena, Jena)
  • Magda Langenstraß-Uhlig, 1918 (Kunsthandlung P. H. Beyer & Sohn, Leipzig)
  • Kurt Schwitters / Magda Langenstrass-Uhlig, Gemälde / Bildwerke, Aquarelle / Zeichnungen, 21.07.1919 (Galerie Der Sturm, Berlin, Berlin)
  • Magda Langenstraß-Uhlig - Gemälde, 05.10.1919-26.10.1919 (Kunstverein Jena, Jena)
  • Grosse Berliner Kunstausstellung 1927, 07.05.1927-30.09.1927 (Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, Berlin, Berlin)
  • Grosse Berliner Kunstausstellung 1928, 09.05.1928-29.07.1928 (Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, Berlin, Berlin)
  • "Bund für Kunstausstellungen in Schulen e. V.", Berlin W 35, Steglitzer Str. 29, 1929 (Berlin, )
  • Foyerausstellung, 1932 (Theater am Schiffbauerdamm, Berlin)
  • Werken märkischer Künstler, 24.05.1941-15.06.1941 (Turnhalle VII am Städtischen Hallenbad, Brandenburg /Havel, Brandenburg / Havel)
  • Bilder-Schauen zu Hauskonzerten, 1946-1955 (Prof. Karl Heinz Taubert, Berlin)
  • Reproduktionen der Antike, 1964 (Hohhaus-Museum Lauterbach, Lauterbach)
  • Moderne in Weimar 1900 - 1930, 08.07.2000-08.10.2000 (Neufert-Box, Weimar-Gelmeroda, Weimar-Gelmeroda)
  • Magda Langenstraß-Uhlig. Von der Großherzoglichen Kunstschule in Weimar zum Bauhaus, 23.03.2002-09.06.2002 (Kunstsammlungen zu Weimar / Bauhaus-Museum, Weimar)
  • Magda Langenstraß-Uhlig 1888 - 1965, 15.06.2003-20.07.2003 (Hohhaus-Museum Lauterbach, Lauterbach)
  • Magda Langenstraß-Uhlig, 28.05.2005-19.07.2005 (Historische Mühle im Park von Sanssouci, Potsdam, Park Sanssouci)
  • Historische Mühle im Park von Sanssouci, 28.05.2005-2020 (Historische Mühle im Park von Sanssouci, Potsdam, Park Sanssouci)
  • Die Lust am Gestalten - Teil 4, Studienblätter von Magda Langenstraß-Uhlig, 24.06.2006-09.07.2006 (Galerie-Atelier EigenArt, Nuthetal, Nuthetal OT Bergholz-Rehbrücke)
  • Privates und öffentliches Sammeln in Potsdam, 15.05.2009-02.08.2009 (Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam)
  • Malerinnen des Havellandes um 1900, 24.07.2010-31.10.2010 (Museum der Havelländischen Malerkolonie, Ferch)
  • Künstlerinnen der Moderne - Magda Langenstraß-Uhlig und ihre Zeit, 24.10.2015-31.01.2016 (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam)
  • Sturm-Frauen. Künstlerinnen der Avantgarde in Berlin 1910-1932, 30.10.2015-07.02.2016 (Schirn Kunsthalle Frankfurt am Main GmbH, Frankfurt am Main)
  • Das Bauhaus kommt aus Weimar!, 06.04.2019 (Klassik Stiftung Weimar, Bauhaus-Museum, Weimar)
  • Van de Velde, Nietzsche und die Moderne um 1900, 06.04.2019 (Klassik Stiftung Weimar, Neues Museum, Weimar)
  • (se)., Ungewöhnliche Frau dem Vergessen entrissen, in: Thüringer Allgemeine 23.03.2002.
  • (ub)., Altes und neues Hellas in farbigen Kompositionen, in: Volkszeitung (ovz) 06.07.1964.
  • (ub)., Von glücklichen Menschen und uralten Ölbäumen, in: Volkszeitung (ovz) 1964.
  • (ub)., Ihr Leben und Ausdruck ist Malerei, in: Volkszeitung (ovz) 20.08.1964 Nr. 192, S. 6.
  • Ackermann, Ute, Der neue Mensch, in: Ackermann, Ute/Bestgen, Ulrike/Holler, Wolfgang (Hg.), Das Bauhaus kommt aus Weimar! München 2019, S. 38-47.
  • anonym, Leipziger Kunstsalons, in: 1918 (1918)/19.
  • Bothe, R./Doehler, E./Golgner, D./Jahn, S./Köhler, J/Siebenbrodt, M., Magda Langenstrass-Uhlig, Weimar 2002.
  • Büstrin, Klaus, Die klugen Augen der Magda Langenstraß-Uhlig, in: Potsdamer Neueste Nachrichten 16.06.2005.
  • Büstrin, Klaus, 28 Werke als Dauerleihgabe, in: Potsdamer Neueste Nachrichten 24.08.2019.
  • Dolgner, Dieter, Auf der Suche nach dem künstlerischen Standort. Aufbruch in die Moderne 1912-1924, in: Kunstsammlungen zu Weimar, Bothe, Rolf/Siebenbrodt, Michael (Hg.), Magda Langenstraß-Uhlig. Von der Großherzoglichen Kunstschule in Weimar zum Bauhaus, Weimar 2002, S. 16-25.
  • Ferenbach, Fabian/Laatz, Johanna/Rajsich, Bettina/Scheidemantel, Katharina;, Vom Pinselstrich ins Museum, in: Produktion Video/TV (Hg.), 13.07.2015. www.youtube.com/watch?v=7BQR7JUmGBI
  • Fiedler, Peter-Alexander, Kunstströme im Fokus einer Künstler-Vita, in: Thüringische Landeszeitung 23.03.2002.
  • Götzmann, J./Havemann, A./Müller, F./Schneider, J./van Rijn, M., Künstlerinnen der Moderne, Berlin 2015.
  • Götzmann, Jutta, Magda Langenstraß-Uhlig, in: Museumsfenster, Schriftenreihe des Potsdam Museums (Hg.), , Potsdam 2016, S. 84 - 91.
  • Götzmann, Jutta, Magda Langenstraß-Uhlig. Künstlerin des Expressionismus, der Sturm-Galerie und des Bauhauses, in: Eichhorn, Kristin/Lorenzen, Johannes S. (Hg.), Der Sturm und Die Aktion, Berlin 2017, S. 60 - 73.
  • Götzmann, Jutta/Havemann, Anna, Von der Großstadt ins ländliche Idyll, in: potsdamlife. Das Kultur & Gesellschaftsmagazin 2015 (2015) 3 / 2015, S. 61 - 63.
  • Groetschel, Kurt, Dr., Märkische Künstler stellen aus, in: Brandenburger Anzeiger 24.05.1941 Nr. 121.
  • Grossherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe (Hg.), Weihnachtsausstellung von Werken Weimarischer Kunstmaler und Bildhauer, Weimar 1912.
  • Grossherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe (Hg.), Gemälde und Zeichnungen von Magda Langenstraß-Uhlig in Halberstadt, Weimar 1917.
  • H., Aus der Stadt, in: Jenaische Volkszeitung 13.09.1917 Nr. 214, S. 3.
  • Havemann, Anna, Magda Langenstraß-Uhlig, in: Pfeiffer, Ingrid/Hollein, Max (Hg.), Sturm-Frauen / Künstlerinnen der Avantgarde in Berlin 1910 - 1932 2015, S. 190-193.
  • Hierholzer, Michael, Ausdrucksstark, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 01.11.2015 Nr. 44.
  • Jäger, Heidi, "Hätte ich doch nur zwei Leben", in: Potsdamer Neueste Nachrichten 21.06.2019 69. Jahrgang Nr. 142, S. 21.
  • Jahn, Siegfried, Magda Langenstraß-Uhlig, Teil 1, in: Der Nuthe-Bote 1994 4. Jahrgang Mai 1994, S. 12-13.
  • Jahn, Siegfried, Magda Langenstraß-Uhlig Teil 2, in: Der Nuthe-Bote 1994 4. Jahrgang Juni 1994, S. 12-13.
  • Jahn, Siegfried, Die Bilder der Magda Langenstraß-Uhlig, in: Der Nuthe-Bote 01.07.2005 15. Jahrgang Juli/August 2005, S. 25.
  • Jahn, Siegfried, Magda Langenstraß-Uhlig (1888 - 1965), in: potsdamlife. Das Kultur & Gesellschaftsmagazin 2019 (2019) Ausgabe 55, Frühling 2019, S. 62 - 65.
  • K. M., Eine Kunstausstellung von Gemälden neuester Richtung, in: Halberstädter Tageblatt 02.12.1916 30. Jahrgang Nr. 284.
  • ka, Magda Langenstraß-Uhlig Rehbrücke bei Potsdam, in: Potsdamer Beobachter 1935 (1935).
  • Kartell der Vereinigten Verbände Bildender Künstler Berlins e. V. (Hg.), Grosse Berliner Kunstausstellung 1928, Berlin 1928.
  • König, Kurt, Eine malerische Reproduktion der Antike, in: Lauterbacher Anzeiger 06.07.1964.
  • Kunstarchiv, Berlin (Hg.), Grosse Berliner Kunstausstellung 1927, Berlin 1927.
  • Kunstarchiv, Berlin (Hg.), Grosse Berliner Kunstausstellung 1928, 1928.
  • Lemme, Ariane, Gegen alle Widerstände angemalt, in: Potsdamer Neueste Nachrichten 19.10.2015.
  • Lemme, Ariane, "Hätte ich doch nur zwei Leben", in: Potsdamer Neueste Nachrichten 04.09.2015.
  • Lemme, Ariane, Wilde Frauen, in: Potsdam am Sonntag 01.11.2015.
  • Lemme, Ariane, "Walden wollte das Extremste", in: Potsdamer Neueste Nachrichten 07.01.2016.
  • Magda Langenstraß-Uhlig, Die Sonne und Etwas / Gleitendes Geschehen, in: Veröffentlichung des Kunstarchivs (Hg.), Führer durch die Ausstellung der Abstrakten, Berlin 1926, S. 38.
  • Pfeiffer, Ingrid/Hollein, Max (Hg.), Sturm-Frauen, Köln 2015.
  • Potsdam-Museum und Potsdamer Kunstverein e. V. (Hg.), Privates und öffentliches Sammeln in Potsdam, Berlin 2009.
  • Rausch, Annika, Grosse Kunst einer starken Frau WIEDERENTDECKT, in: Lauterbacher Anzeiger 2015 (2015).
  • Richter, Mathias, Egal welche Stilrichtung, Hauptsache modern, in: Märkische Allgemeine - Potsdamer Tageszeitung 13.10.2015.
  • Schneider, Judith Dorothee, Der Lithografiezyklus "Christusgeschichte" von Magda Langenstraß-Uhlig, Jena 15.07.2015. Archiv Judith Dorothee Schneider, Masterarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Master of Arts (M.A.).
  • Schütte, Christoph, Magda Langenstraß-Uhlig / Haushalt, Kind und Kunst, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 01.11.2015 Nr. 44.
  • Sinn, Ruth, Hauskonzerte in unserer Zeit 1946.
  • Tschesch, Kristina/Fuchs, Tilman, Sonderausstellung - Künstlerinnen der Moderne, in: Tschesch, Kristina (Eigenproduktion) (Hg.), 23.10.2015. www.youtube.com/watch?v=9snMDxTDTSQ
  • Verlag G. Neuenhahn (Hg.), Adressbuch der Residenz- und Universitätsstadt Jena für das Jahr 1913, Jena 1913.
  • Vollmer, H./Kreplin, B. C./Müller, J./Scheewe, L./Wolf, H./Kellner, O., Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig 1928.
  • Wahl, Volker, Jena als Kunststadt, Leipzig 1988.
  • Wendermann, Gerda, Aufbruch in der Bildung, in: Walter, Sabine/Föhl, Thomas/Holler, Wolfgang (Hg.), Van de Velde, Nietzsche und die Moderne um 1900 2019, S. 72-77.

Magdalene Uhlig, um 1910

© Dr. Sigmar Uhlig
Foto: unbekannt

Magda Langenstraß-Uhlig, Juli 1964
Das Foto zeigt die Künstlerin während der Eröffnung ihrer Ausstellung im Hohhaus-Museum, Lauterbach

© Dr. Sigmar Uhlig
Foto: Ulrich Beinhauer