Externe Angebote

GND 174371411

Magda Langenstraß-Uhlig

Weitere Namen oder alternative Namensformen:
Magdalene
Magdalena
Geburt Datum / Ort:
11.11.1888, Zillbach/Rhön
Tod Datum / Ort:
02.10.1965, Wehrda
Wirkungsort(e):
Weimar, Jena, Berlin, Dessau, Ilsenburg, Egloffstein, Bergholz-Rehbrücke, u.a.
Nationalität:
Deutschland

Portrait:

Magda Langenstraß-Uhlig, 1922

© Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam
Foto: unbekannt

Studienfächer:
Malerei
weitere biogr. Angaben:

geboren als Magdalene Luise Auguste

Vater: Ernst Gustav Adolf Uhlig (1858 - 1912), Großherzoglich Sächsischer Forstkassierer                                                   
Mutter: Johanna Uhlig, geb. Byhan (1857 - nach 1936)

Bruder: Louis Hermann Friedrich Wilhelm Uhlig (1891 - 1948, sowjetisches Speziallager Nr. 2, Buchenwald), Oberstudiendirektor

1905 - 1907
- Schülerin der Freien Zeichenschule, Weimar
- Besuch einer privaten Fortbildungsklasse bei Hugo Flintzer (1862 - 1917)

1907
- Studium an der Großherzoglich Sächsischen Hochschule für bildende Kunst, Weimar

1911
- Diplom im Fach Malerei
- Tod des Vaters

1912
- Umzug zusammen mit der Mutter nach Jena in die Jahnstraße 10

1914
- 02.04. Vermählung in Jena mit dem angehenden Arzt Karl Heinrich Herrman Langenstraß aus Ilsenburg / Harz
- Ende April bis 02. August Aufenthalt in London, wo Karl Langenstraß eine leitender Position in der Filiale der Firma Carl Zeiss Jena übernommen hatte

1916
- mehrwöchiger Aufenthalt an der lothringischen Kriegsfront bei ihrem Mann, als dessen 56. Division im November 1916 als Reserve der Heeresgruppe "Kronprinz Rupprecht" in Ruhe lag
- Entstehung der grafischen Serie "Bildnisse aus dem Weltkrieg" und von Einzeldarstellungen verwundeter Soldaten

1916/17
- lebt und wirkt in Halberstadt, Roonstraße

1919
- Aufenthalt in dem von Hermann Lietz (1868 - 1919) 1901 gegründeten reformpädagogischen Landerziehungsheim in Haubinda/Thüringen, in dem Karl Langenstraß seit 1. Mai als Schularzt und Lehrer, nach dem Tod von Hermann Lietz für kurze Zeit auch als Konrektor wirkt

- Rhönwanderung 

- Magda und Karl Langenstraß erwägen und verwerfen den Gedanken einer Auswanderung nach Brasilien
- Umzug nach Egloffstein in Oberfranken

1920
- Geburt der Tochter Sinje.

1923
- Geburt der Tochter Gudrun

- November: Karl Langenstraß wandert in die USA aus. Zum geplanten Nachzug der Familie kommt es nicht

1924/25
- Studium am Bauhaus Weimar:
Vorkurs bei László Moholy-Nagy (1895-1946) und Josef Albers (1888-1976)
Grundlagenausbildung bei Paul Klee (1879-1940) und Wassily Kandinsky (1866-1944)
Schriftkurs bei Joost Schmidt (1893-1948)
- Mitte 1925 Umzug des Bauhauses nach Dessau

1925/26
- Studium am Bauhaus Dessau:
- Webereiwerkstatt bei Georg Muche (1895-1987) und bei der ersten Meisterin des Bauhauses, Gunta Stölzl (1897-1983)
- Herbst 1926 Abmeldung vom Bauhaus

1925 - 1933
- Einbindung in die Berliner Kunst-Szene

1926
- ab November in Bergholz-Rehbrücke ansässig

1927
- 08.07. Magda Langenstraß-Uhlig als Eigentümerin des Grundstücks Bergholz-Rehbrücke, In den Gehren 9 im Grundbuch eingetragen

1928
- Reise durch Belgien nach Frankreich mit längeren Aufenthalten in Brüssel, Gent und Paris mit Abstechern nach Chartres und Rouen

1931
- Erholungsurlaub mit den Töchtern nach längerer Krankheit auf der Insel Hiddensee

1934
- Studienreise nach Italien

1935
- Reise in die USA (New York und Washington)

1938                                                                                                                                                                - Februar, Scheidung der Ehe
- Studienaufenthalt auf der Kurischen Nehrung

1952
- lt. Unterlagen der Stadtverwaltung Potsdam Abmeldung und Umsiedlung nach Wiesbaden

1952 - 1965
- die Künstlerin lebt in verschiedenen Orten Hessens, mehrheitlich ist daher eine Zuordnung ihrer Gemälde zu einem bestimmten Entstehungsort nicht möglich.

1955
- Studienreise durch Südspanien und auf die Belearen-Inseln Ibiza und Mallorca

1959
- I. Studienreise nach Griechenland

1961
- II. Studienreise durch Griechenland (Nordgriechenland, Kreta und Rhodos/Lindos)

1964
- Auf Einladung des Hohaus-Museums Aufenthalt und Ausstellungstätigkeit in Lauterbach
- III. Studienreise durch Griechenland

1964/1965
- längerer Krankenhausaufenthalt

1965
- Beigesetzt in Bad Schwalbach

 

Mitglied in Künstlergruppen:

1925/26 Internationale Vereinigung der Expressionisten, Kubisten und Futuristen

1926 - 1933 Die Abstrakten. Internationale Vereinigung der Expressionisten, Kubisten und Futuristen
- ab September 1931 durch Namensänderung "Die Zeitgemäßen"


Ausstellungen:

Einzelausstellungen:

1916 - Halberstadt, Friedrichplatz 6, November / Dezember 1916

1917 - "Magda Langenstraß-Uhlig. Bildnisse und Landschaften", Kunstverein Jena, 02.09.1917 - 17.09.1917

1917 - "Personalausstellung Magda Langenstraß-Uhlig", Kunstsalon P.H. Beyer & Sohn, Leipzig, Thomasring

1964 - "Reproduktionen der Antike", Hohhaus-Museum, Lauterbach, Juli / August 1964

2002 - "Magda Langenstrass-Uhlig. Von der Großherzoglichen Kunstschule in Weimar zum Bauhaus", Bauhaus-Museum, Weimar, 23.03.2002 - 09.06.2002

2003 - "Magda Langenstraß-Uhlig 1888 - 1965. Vom Expressionismus zum Bauhaus", Hohhaus-Museum, Lauterbach, 15.06.2003 - 20.07.2003

2005 - "Magda Langenstraß-Uhlig. Vom Bauhaus nach Potsdam-Rehbrücke", Historische Mühle im Park von Sanssouci, Potsdam, 28.05.2005 - 19.07.2005

2006 - "Die Lust am Gestalten. Studienblätter von Magda Langenstraß-Uhlig", Galerie-Atelier EigenArt, Bergholz-Rehbrücke, 24.06.2006 - 09.07.2006

Gruppenausstellungen:

1912 - "Weihnachtsausstellung von Werken Weimarischer Kunstmaler und Bildhauer", Großherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe, Weimar, Dezember 1912

1917 - "Gemälde und Zeichnungen von Magda Langenstraß-Uhlig in Halberstadt / Gemälde von Hermann Hamann in Weimar", Großherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe, Weimar, Oktober 1917

1919 - "Kurt Schwitters / Magda Langenstraß-Uhlig. Gemälde, Bildwerke, Aquarelle, Zeichnungen, Galerie "Der Sturm", Berlin, Juli 1919

1927 - Grosse Berliner Kunstausstellung, Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, Berlin, 07.05.1927 - 30.09.1927

1928 - Grosse Berliner Kunstausstellung, Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, Berlin, 09.05.1928 - 29.07.1928

1929 - Bund für Kunstausstellungen in Schulen e.V., Berlin

1932 - Theater am Schiffbauerdamm, Berlin

1941 - "Ausstellung von Werken märkischer Künstler",Turnhalle VII am Städtischen Hallenbad, Brandenburg /Havel, Mai / Juni 1941

1946/1955 - "Bilder-Schauen zu den Hauskonzerten" Prof. Karl Heinz Tauberts, Berlin, Koenigsallee 32

2000 - "Moderne in Weimar", Neufert-Box, Weimar-Gelmeroda, 08.07.2000 - 08.10.2000

2005 - Historische Mühle im Park von Sanssouci, Daueraustellung zur Mühlengeschichte, 28.05.2005 - 2020, Potsdam

2009 - "Privates und öffentliches Sammeln in Potsdam", Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Potsdam, 15.05.2009 - 02.08.2009

2010 - "Malerinnen des Havellandes", Museum der Havelländischen Malerkolonie, Schwielowsee OT Ferch, 25.07.2010 - 31.10.2010

2015 - "Künstlerinnen der Moderne - Magda Langenstraß-Uhlig und ihre Zeit", Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam, 24.10.2015 - 31.01.2016

2016 - "Sturm-Frauen. Künstlerinnen der Avantgarde in Berlin 1910-1932", Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main, 30.10.2015 - 07.02.2016

2019 - "Van de Velde, Nietzsche und die Moderne um 1900", (Aktuelle Dauerausstellung), Neues Museum, Weimar, seit 06.04.2019,

2019 - "Das Bauhaus kommt aus Weimar!", (Atuelle Dauerausstellung),  Bauhaus-Muserum, Weimar, seit 06.04.2019

 

Öffentliche Sammlungen:

Schirn Kunsthalle Frankfurt, Frankfurt am Main
Hohhaus-Museum Lauterbach e.V., Lauterbach / Hessen
Historische Mühle von Sanssouci, Potsdam
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam
Klassik Stiftung Weimar, Weimar
- Kunstsammlungen
- Bauhaus-Museum
- Karl Peter Röhl Stiftung

Schriftlicher Nachlass:

Er befindet sich in Privatbesitz.

- Korrespondenz zwischen Karl Langenstraß und Magda Langenstraß Uhlig 1919 -1939

- Tagebücher 1919 - 1939 in elf Bänden
Band 1 - März 1919 - 11 August 1920
Band 2 - 10. Oktober 1920 - 17. August 1924 (Tagebuch für Sinje Langenstraß)
Band 3 - 22. August 1924 - Ostern 1926
Band 4 - 18. August 1926 - 12. Juni 1927
Bnad 5 - 05. Mai 1926 - 29. März 1927
Band 6 - Reisetagebuch USA 1935
Band 7 - 04. Oktober 1939 - 30. November 1939
Band 8 - Meine Kindheit
Band 9 - Meine Harzwanderung im April 1917
Band 10 - Bilder und Mappen bei Ingeborg ( Dezember 1964 - September 1965)
Band 11 - Tagebuch Hermann Langenstraß (06. April 1911 - 15. September 1912) und Karl Langenstraß (23. Juli 1921 - 11. April 1923)

Werke

Weihnachtsausstellung von Werken Weimarischer Kunstmaler und Bildhauer, 1912 (Grossherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe, Weimar, Weimar)
Magda Langenstraß-Uhlig, 1916 (Privaträume Halberstadt, Halberstadt)
Gemälde und Zeichnungen von Magda Langenstraß-Uhlig in Halberstadt, 1917 (Grossherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe, Weimar, Weimar)
Magda Langenstraß-Uhlig, 02.09.1917-17.09.1917 (Kunstverein Jena, Jena)
Magda Langenstraß-Uhlig, 1918 (Kunsthandlung P. H. Beyer & Sohn, Leipzig)
Kurt Schwitters / Magda Langenstrass-Uhlig, Gemälde / Bildwerke, Aquarelle / Zeichnungen, 21.07.1919 (Galerie Der Sturm, Berlin, Berlin)
Grosse Berliner Kunstausstellung 1927, 07.05.1927-30.09.1927 (Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, Berlin, Berlin)
Grosse Berliner Kunstausstellung 1928, 09.05.1928-29.07.1928 (Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, Berlin, Berlin)
"Bund für Kunstausstellungen in Schulen e. V.", Berlin W 35, Steglitzer Str. 29, 1929 (Berlin, )
Foyerausstellung, 1932 (Theater am Schiffbauerdamm, Berlin)
Werken märkischer Künstler, 24.05.1941-15.06.1941 (Turnhalle VII am Städtischen Hallenbad, Brandenburg /Havel, Brandenburg / Havel)
Bilder-Schauen zu Hauskonzerten, 1946-1955 (Prof. Karl Heinz Taubert, Berlin)
Reproduktionen der Antike, 1964 (Hohhaus-Museum Lauterbach, Lauterbach)
Moderne in Weimar 1900 - 1930, 08.07.2000-08.10.2000 (Neufert-Box, Weimar-Gelmeroda, Weimar-Gelmeroda)
Magda Langenstraß-Uhlig. Von der Großherzoglichen Kunstschule in Weimar zum Bauhaus, 23.03.2002-09.06.2002 (Kunstsammlungen zu Weimar / Bauhaus-Museum, Weimar)
Magda Langenstraß-Uhlig 1888 - 1965, 15.06.2003-20.07.2003 (Hohhaus-Museum Lauterbach, Lauterbach)
Magda Langenstraß-Uhlig, 28.05.2005-19.07.2005 (Historische Mühle im Park von Sanssouci, Potsdam, Park Sanssouci)
Historische Mühle im Park von Sanssouci, 28.05.2005-2020 (Historische Mühle im Park von Sanssouci, Potsdam, Park Sanssouci)
Die Lust am Gestalten - Teil 4, Studienblätter von Magda Langenstraß-Uhlig, 24.06.2006-09.07.2006 (Galerie-Atelier EigenArt, Nuthetal, Nuthetal OT Bergholz-Rehbrücke)
Privates und öffentliches Sammeln in Potsdam, 15.05.2009-02.08.2009 (Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam)
Malerinnen des Havellandes um 1900, 24.07.2010-31.10.2010 (Museum der Havelländischen Malerkolonie, Ferch)
Künstlerinnen der Moderne - Magda Langenstraß-Uhlig und ihre Zeit, 24.10.2015-31.01.2016 (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam)
Sturm-Frauen. Künstlerinnen der Avantgarde in Berlin 1910-1932, 30.10.2015-07.02.2016 (Schirn Kunsthalle Frankfurt am Main GmbH, Frankfurt am Main)
Das Bauhaus kommt aus Weimar!, 06.04.2019 (Klassik Stiftung Weimar, Bauhaus-Museum, Weimar)
Van de Velde, Nietzsche und die Moderne um 1900, 06.04.2019 (Klassik Stiftung Weimar, Neues Museum, Weimar)

(se)., Ungewöhnliche Frau dem Vergessen entrissen, in: Thüringer Allgemeine 23.03.2002.
(ub)., Altes und neues Hellas in farbigen Kompositionen, in: Volkszeitung (ovz) 06.07.1964.
(ub)., Von glücklichen Menschen und uralten Ölbäumen, in: Volkszeitung (ovz) 1964.
(ub)., Ihr Leben und Ausdruck ist Malerei, in: Volkszeitung (ovz) 20.08.1964 Nr. 192, S. 6.
Ackermann, Ute, Der neue Mensch, in: Ackermann, Ute/Bestgen, Ulrike/Holler, Wolfgang (Hg.), Das Bauhaus kommt aus Weimar! München 2019, S. 38-47.
anonym, Leipziger Kunstsalons, in: 1918 (1918)/19.
Bothe, R./Doehler, E./Golgner, D./Jahn, S./Köhler, J/Siebenbrodt, M., Magda Langenstrass-Uhlig, Weimar 2002.
Büstrin, Klaus, Die klugen Augen der Magda Langenstraß-Uhlig, in: Potsdamer Neueste Nachrichten 16.06.2005.
Dolgner, Dieter, Auf der Suche nach dem künstlerischen Standort. Aufbruch in die Moderne 1912-1924, in: Kunstsammlungen zu Weimar, Bothe, Rolf/Siebenbrodt, Michael (Hg.), Magda Langenstraß-Uhlig. Von der Großherzoglichen Kunstschule in Weimar zum Bauhaus, Weimar 2002, S. 16-25.
Ferenbach, Fabian/Laatz, Johanna/Rajsich, Bettina/Scheidemantel, Katharina;, Vom Pinselstrich ins Museum, in: Produktion Video/TV (Hg.), 13.07.2015. www.youtube.com/watch?v=7BQR7JUmGBI
Fiedler, Peter-Alexander, Kunstströme im Fokus einer Künstler-Vita, in: Thüringische Landeszeitung 23.03.2002.
Götzmann, J./Havemann, A./Müller, F./Schneider, J./van Rijn, M., Künstlerinnen der Moderne, Berlin 2015.
Götzmann, Jutta, Magda Langenstraß-Uhlig, in: Museumsfenster, Schriftenreihe des Potsdam Museums (Hg.), , Potsdam 2016, S. 84 - 91.
Götzmann, Jutta, Magda Langenstraß-Uhlig. Künstlerin des Expressionismus, der Sturm-Galerie und des Bauhauses, in: Eichhorn, Kristin/Lorenzen, Johannes S. (Hg.), Der Sturm und Die Aktion, Berlin 2017, S. 60 - 73.
Götzmann, Jutta/Havemann, Anna, Von der Großstadt ins ländliche Idyll, in: potsdamlife. Das Kultur & Gesellschaftsmagazin 2015 (2015) 3 / 2015, S. 61 - 63.
Groetschel, Kurt, Dr., Märkische Künstler stellen aus, in: Brandenburger Anzeiger 24.05.1941 Nr. 121.
Grossherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe (Hg.), Weihnachtsausstellung von Werken Weimarischer Kunstmaler und Bildhauer, Weimar 1912.
Grossherzogliches Museum für Kunst und Kunstgewerbe (Hg.), Gemälde und Zeichnungen von Magda Langenstraß-Uhlig in Halberstadt, Weimar 1917.
H., Aus der Stadt, in: Jenaische Volkszeitung 13.09.1917 Nr. 214, S. 3.
Havemann, Anna, Magda Langenstraß-Uhlig, in: Pfeiffer, Ingrid/Hollein, Max (Hg.), Sturm-Frauen / Künstlerinnen der Avantgarde in Berlin 1910 - 1932 2015, S. 190-193.
Hierholzer, Michael, Ausdrucksstark, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 01.11.2015 Nr. 44.
Jahn, Siegfried, Magda Langenstraß-Uhlig, Teil 1, in: Der Nuthe-Bote 1994 4. Jahrgang Mai 1994, S. 12-13.
Jahn, Siegfried, Magda Langenstraß-Uhlig Teil 2, in: Der Nuthe-Bote 1994 4. Jahrgang Juni 1994, S. 12-13.
Jahn, Siegfried, Die Bilder der Magda Langenstraß-Uhlig, in: Der Nuthe-Bote 01.07.2005 15. Jahrgang Juli/August 2005, S. 25.
Jahn, Siegfried, Magda Langenstraß-Uhlig (1888 - 1965), in: potsdamlife. Das Kultur & Gesellschaftsmagazin 2019 (2019) Ausgabe 55, Frühling 2019, S. 62 - 65.
K. M., Eine Kunstausstellung von Gemälden neuester Richtung, in: Halberstädter Tageblatt 02.12.1916 30. Jahrgang Nr. 284.
ka, Magda Langenstraß-Uhlig Rehbrücke bei Potsdam, in: Potsdamer Beobachter 1935 (1935).
Kartell der Vereinigten Verbände Bildender Künstler Berlins e. V. (Hg.), Grosse Berliner Kunstausstellung 1928, Berlin 1928.
König, Kurt, Eine malerische Reproduktion der Antike, in: Lauterbacher Anzeiger 06.07.1964.
Kunstarchiv, Berlin (Hg.), Grosse Berliner Kunstausstellung 1927, Berlin 1927.
Kunstarchiv, Berlin (Hg.), Grosse Berliner Kunstausstellung 1928, 1928.
Lemme, Ariane, Gegen alle Widerstände angemalt, in: Potsdamer Neueste Nachrichten 19.10.2015.
Lemme, Ariane, "Hätte ich doch nur zwei Leben", in: Potsdamer Neueste Nachrichten 04.09.2015.
Lemme, Ariane, Wilde Frauen, in: Potsdam am Sonntag 01.11.2015.
Lemme, Ariane, "Walden wollte das Extremste", in: Potsdamer Neueste Nachrichten 07.01.2016.
Magda Langenstraß-Uhlig, Die Sonne und Etwas / Gleitendes Geschehen, in: Veröffentlichung des Kunstarchivs (Hg.), Führer durch die Ausstellung der Abstrakten, Berlin 1926, S. 38.
Pfeiffer, Ingrid/Hollein, Max (Hg.), Sturm-Frauen, Köln 2015.
Potsdam-Museum und Potsdamer Kunstverein e. V. (Hg.), Privates und öffentliches Sammeln in Potsdam, Berlin 2009.
Rausch, Annika, Grosse Kunst einer starken Frau WIEDERENTDECKT, in: Lauterbacher Anzeiger 2015 (2015).
Richter, Mathias, Egal welche Stilrichtung, Hauptsache modern, in: Märkische Allgemeine - Potsdamer Tageszeitung 13.10.2015.
Schneider, Judith Dorothee, Der Lithografiezyklus "Christusgeschichte" von Magda Langenstraß-Uhlig, Jena 15.07.2015. Archiv Judith Dorothee Schneider, Masterarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Master of Arts (M.A.).
Schütte, Christoph, Magda Langenstraß-Uhlig / Haushalt, Kind und Kunst, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 01.11.2015 Nr. 44.
Sinn, Ruth, Hauskonzerte in unserer Zeit 1946.
Tschesch, Kristina/Fuchs, Tilman, Sonderausstellung - Künstlerinnen der Moderne, in: Tschesch, Kristina (Eigenproduktion) (Hg.), 23.10.2015. www.youtube.com/watch?v=9snMDxTDTSQ
Verlag G. Neuenhahn (Hg.), Adressbuch der Residenz- und Universitätsstadt Jena für das Jahr 1913, Jena 1913.
Vollmer, H./Kreplin, B. C./Müller, J./Scheewe, L./Wolf, H./Kellner, O., Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig 1928.
Wendermann, Gerda, Aufbruch in der Bildung, in: Walter, Sabine/Föhl, Thomas/Holler, Wolfgang (Hg.), Van de Velde, Nietzsche und die Moderne um 1900 2019, S. 72-77.

Magdalene Uhlig, um 1910

© Dr. Sigmar Uhlig
Foto: unbekannt

Magda Langenstraß-Uhlig, Juli 1964
Das Foto zeigt die Künstlerin während der Eröffnung ihrer Ausstellung im Hohhaus-Museum, Lauterbach

© Dr. Sigmar Uhlig
Foto: Ulrich Beinhauer