Externe Angebote

GND 118739298

Ronald Paris

Geburt Datum / Ort:
12.08.1933, Sondershausen / Thüringen
Tod Datum / Ort:
17.09.2021, Rangsdorf
Wirkungsort(e):
Berlin, Rostock, Rangsdorf
Nationalität:
Deutschland

Portrait:

Ronald Paris
Vernissage Syrien-Reise (2016)

Foto: Wolfgang Lücke

Studienfächer:
Wandmalerei
(Nicht-normierte) Tätigkeitsbezeichnung:
Maler/ Grafiker
weitere biogr. Angaben:

Die Mutter, Henny Paris (1906-1982), war gelernte Weißnäherin und Hausfrau. Der Vater, Rupprecht Paris (1902-1955), war Schauspieler und Sänger.

Prägendes Kriegserlebnis 1945: Rettung aus dem Keller der brennenden Bürgerschule Sondershausen beim Einmarsch der amerikanischen Armee. Im Gedenken an diese Rettung vieler Familien entstand 2004 für die Andreaskapelle der Stadtkirche „St. Trinitatis“ in seiner Heimatstadt Sondershausen ein Flügelaltar mit Predella.

1948
Volksschulabschluss in Weimar

1950
Abschluss der Lehre als Kunstglaser und Glasmaler in Weimar. Erste Abendaktstudien bei Prof. Herbig an der Bauhochschule Weimar. Schrift- und Freihandzeichenkurse bei Prof. Schäfer-Ast, Bert Schoner und Otto Paetz.

1950 – 1952
Hochschulreife an der Arbeiter- und Bauernfakultät (ABF) der Friedrich-Schiller-Universität Jena

1952 – 1953
Volontariat bei Prof. Anton Loew (Restaurierung) im Museum Schloss Friedenstein Gotha

1953 – 1958
Studium der Wandmalerei an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee Lehrer: Toni Mau, Bert Heller, Prof. Arno Mohr; Diplom bei Prof. Kurt Robbel; Beginn der Freundschaft mit Prof. Gabriele Mucchi

1959
freischaffend tätig als Maler in Berlin; erste Reise in die Sowjetunion (3000 km auf der Wolga)

Kunst im öffentlichen Raum
Giebelwandgestaltung „Landschule“ (Entwurf ) für die Turnhalle der Oberschule Wustermark, heute „Astrid-Lindgren-Grundschule“; Ausführung des Sgraffito gemeinsam mit Helmut Symmangk, Klaus Roenspieß, Rolf Schubert, Hans Vent und Horst Sagert

1961
Mitglied im Verband Bildender Künstler Deutschlands

1960 – 1961
Aufenthalt in der LPG (Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft) Wartenberg bei Berlin zusammen mit dem Maler Horst Zickelbein. Es entstehen das Wartenberg-Tryptichon (jetzt: Galerie der Stadt Neubrandenburg) sowie zahlreiche Grafiken und Zeichnungen.

1961
Heirat - aus der Ehe mit der Fotografin Helga Paris gehen die Kinder Robert (*1962) und Jenny (*1964) hervor.

1962
Beteiligung an der IV. Kunstausstellung der DDR in Dresden mit dem Bild "Großes Stilleben mit Sonnenblumen und Quitten" sowie Grafiken zum Theaterstück „Frau Flinz“ von Helmut Beierl (Berliner Ensemble)

1963 – 1966
Meisterschüler bei Otto Nagel an der Deutschen Akademie der Künste Berlin; enge Arbeitskontakte zu Fritz Cremer, Begegnungen mit Hanns Eisler und Ernst Busch

1965 – 1990
Gründungsmitglied der Triennale "Intergrafik" Berlin, von 1979 bis 1989 deren Vorsitzender

1967 – 1968
sechs Tafeln zu Gedichten von B. Brecht anlässlich der Namensgebung der Grundschule "Bertolt Brecht" in Schwedt/Oder durch Helene Weigel

1969 – 1970
Wandmalerei „Lob des Kommunismus“ zum Gedicht von B. Brecht für den Konferenzsaal im Haus der Zentralverwaltung für Statistik der DDR am Berliner Alexanderplatz; neuer Standort seit 2010 ist das DDR–Museum in Berlin; Illustrationen zur Lyrik-Sammlung „Die Drahtharfe“ von Wolf Biermann; Konflikte mit Staatsfunktionären auch wegen der jahrelangen Freundschaft mit Robert Havemann und Wolf Biermann

1970
Didaktische Bildtafeln für die Reha-Kinderklinik am Klinikum Berlin-Buch; Verleihung des Kunstpreises der FDJ durch Li Weinert

1970 – 1975
Arbeit am “Brunnen der Jugend im Sozialismus“ (Emailletechnik) für das Stadtzentrum von Karl-Marx-Stadt (jetzt Chemnitz); neuer Standort seit 2020: Sportzentrum Reichenhainer Straße in Chemnitz

1971
Arbeiten für das Theater – Volksbühne Berlin: Gesamtausstattung zu „König Hirsch“ von Carlo Gozzi, Regie: Benno Besson, Brigitte Souberan; 11 Jahre auf dem Spielplan

1972
Arbeiten für das Theater – Opernhaus Sofia (Bulgarien): Gesamtausstattung zu „Carmina Burana“ von Carl Orff; Ballettinszenierung für das „Arabesk“-Ensemble Sofia, Regie: Juan Corelli (Kanada)

ab 1972
Studienreisen (z.T. mehrfach) in die Sowjetunion/jetzt Russland, Bulgarien, Kuba, Italien, Österreich, Spanien, Portugal, Frankreich, Griechenland, Türkei, Schweden, Norwegen, Dänemark, Israel, Syrien, Jordanien, Indien, Irland, Schweiz

1973 – 1974
Nach dem Putsch durch Pinochet in Chile Beschäftigung mit lateinamerikanischen Themen, mit dem chilenischen Dichter und Schriftsteller Pablo Neruda und dem brasilianischen Dramatiker Francisco Pereira da Silva; Beginn der Arbeit am Wandbild „Solidarität“ für den Palast der Republik in Berlin (seit dem Abriss des Palastes eingelagert im Fundus des Deutschen Historischen Museum Berlin)

1975
Übersiedlung nach Rostock-Lichtenhagen; Beginn der Arbeit am Wandbild „Von der Verantwortung des Menschen“ nach einem Gedicht von Paul Eluard für das Wohngebiet Rostock-Evershagen

1977
Wahl zum Mitglied des Zentralvorstandes und des Präsidiums des Verbandes Bildender Künstler der DDR.

1978
Gemälde „Streit zwischen Marsyas und Apollon“ nach Franz Fühmann für das Gewandhaus Leipzig; Wandteppiche „Huldigung für Hanns Eisler“ und „Odysseus und die Sirenen“ für die Konzerthalle im Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg

1978 – 1982
Arbeit am Wandbild „Triumph des Todes, Triumph des Lebens“ für das Foyer im Theater Schwedt/Oder; der Künstler erachtete dieses 4 x 16 m große Bild als seine wichtigste Wandarbeit

1985
Heirat mit Isolde Hanke; Anna (*1976) ist das gemeinsame Kind; Verlegung des Wohnsitzes von Rostock nach Rangsdorf, im Süden von Berlin

1985 – 1986
Gobelins für die Komische Oper Berlin zum Oratorium „Die Jahreszeiten“ von Joseph Haydn; seit 2008  befinden sich die Gobelins als Dauerleihgabe der Stadt Sondershausen in der Thüringischen Landesmusikschule in Sondershausen

1985 – 1990
Wahl zum Vorsitzenden des Verbandes Bildender Künstler der DDR (Bezirk Berlin)

1987 – 1988
Arbeit an zwei Deckengemälden "Landleben", Gutshaus Groß Machnow

1987 – 1990
Wandteppiche für die Komische Oper in Berlin zum Oratorium „Die Jahreszeiten“ von Joseph Haydn

1989
Mitorganisator der großen Demonstration am 4. November auf dem Alexanderplatz, zusammen mit den Verbänden Berliner Bildender Künstler und Theaterschaffender

1993 – 1998
Professur für Malerei und Berufung an die Hochschule für Kunst und Design "Burg Giebichenstein" Halle/Saale bis zur Emeritierung

2004
Flügelaltar für die Andreaskapelle in der Stadtkirche St. Trinitatis in Sondershausen

2010
Porträt "Wolf Biermann" für die Galerie der Ehrenbürgerinnen und Ehrenbürger im  Abgeordnetenhaus Berlin

2013
Auszeichnung mit dem Ehrenpreis des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg für das Lebenswerk

2021
Ronald Paris starb am 17. September in Rangsdorf. Sein Grab befindet sich auf dem Städtischen Friedhof in Weimar.            

 

 

 


Mitglied in Künstlergruppen:

Triennale "Intergrafik" Berlin

Mitglied in Vereinen / Berufsverbänden:

Verband Bildender Künstler Deutschlands (VBKD), 1970 umbenannt in Verband Bildender Künstler der DDR


Ausstellungen:

Einzelausstellungen

1961 Magdeburg | Kunsthistorisches Museum

1962 Berlin-Weißensee | Kunstkabinett bei Lothar Lang

1964 Leipzig | Museum der bildenden Künste (MdbK)

1965 Weimar | Antiquariat Katarina Becker

1970 Ahrenshoop | Kunstkaten

1972 Leipzig | Galerie der Genossenschaft „Wort und Werk"

1973 Karl-Marx-Stadt | Galerie Oben

1978 Berlin | Galerie „Arkade“

1979 Rostock | Kunsthalle

1982 Wien | Globusgalerie am Stephansdom

1983 Rostock | Kunsthalle (Katalog), Berlin | Tip-Galerie Theater im Palast

1984 Neubrandenburg | Haus der Kultur und Bildung

1985 Weimar | Kunsthalle am Theaterplatz

1988 Leipzig | Museum der bildenden Künste (MdbK)
        Schwerin | Galerie am Pfaffenteich

1989 Rauris (Österreich) | Vogelmeierhaus

1990 Berlin | Galerie Haus am Lützowplatz

1991 Berlin | Antiquariat Kiepert

1992 Bozen | Galerie "A", Tiroler Künstlerbund
        Braunschweig | Hochschule für Bildende Künste (HBK)

1993 Potsdam | Galerie am Neuen Palais
        Schwedt/ Oder | Galerie im Ermelerspeicher (Katalog)
        Sondershausen | Galerie im Schlossmuseum

1994 Halle/S. | Rathausgalerie

1995 Hofgeismar | Galerie am Markt

1997 Berlin | Galerie „M" des Stadtbezirks Marzahn

2002 Sondershausen | Galerie im Schlossmuseum

2003 Berlin | Galerie Mitte
        Ahrenshoop | Kunstkaten
        Luckenwalde | Kreishaus
        Waren (Müritz) | Galerie in der Müritz-Sparkasse

2004 Beeskow | Galerie der Burg Beeskow

2005 Berlin | Galerie 100

2006 Schloss Granitz | Kunststiftung Rügen
        Berlin | ZeitGalerie Friedrichshagen

2008 Lob des Realismus - Retrospektive 2008 (Katalog). Ausstellungen in
        Sondershausen | Galerie im Schlossmuseum
        Schwerin | Schleswig-Holstein-Haus
        Potsdam | Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte     

2009 Berlin | Galerie am Gendarmenmarkt
        Kunstvereine in Suhl, Erfurt, Rostock

2010 Bützow | Kunsthaus   

2011 Strausberg | EWE KUNSTPARKHAUS
        Berlin | Galerie der Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde (GBM)
        Meißen | Evangelische Akademie im St. Afra-Kloster

2012 Merseburg | Willi-Sitte-Galerie

2013 Sondershausen | Galerie im Schlossmuseum   
        Berlin | ZeitGalerie Friedrichshagen
        Großbodungen (Eichsfeld) | Galerie in der Burg
        Baruth/ Glashütte | Galerie Packschuppen

2014 Rangsdorf | Rathaus
        Wernigerode | Galerie im Ersten Stock, Wernigeröder Kunst und Kulturverein

2015 Berlin | Schloss Hohenschönhausen

2016 Königs Wusterhausen | Bürgerhaus „Hanns Eisler"
        Rostock | Hochschule für Musik und Theater und Kunstverein Rostock
        Berlin | MedienGalerie, ver.di Berlin-Brandenburg und LadenGalerie der Zeitung "Junge Welt"
        Neustrelitz | Galerie Neustrelitz

2017 Berlin | Kulturhaus Karlshorst (Katalog)
         Cottbus | Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

2018 Wünsdorf-Waldstadt | Neue Galerie
        Sondershausen | Galerie im Schlossmuseum
        Magdeburg | Galerie Himmelreich

2019  Potsdam | Museumshaus „Im Güldenen Arm"
         Leuna | Galerie im cCe Kulturhaus 

2020  Berlin | Schloss Biesdorf (Katalog)

2023  Frankfurt (Oder) | Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

 

Ausstellungsbeteiligungen(Auswahl)

1959 Weimar | Kunsthalle am Theaterplatz (mit Hans Vent und Wieland Förster)

1973 Berlin | Meisterschüler der Akademie der Künste

1981 Cottbus | Galerie Carl-Blechen (mit Jo Jastram, Katalog)

1997 Stendal | Winckelmann-Museum (mit Wolfgang Friedrich)

1998 München | Galerie im Englischen Garten (mit Jan Skuin und Rüdiger Röhl)

1999 Bernau | Galerie Bernau (mit Sonja Eschefeld und Siegfried Krepp)

2001 Berlin | Galerie Hintersdorf (mit Marguerite Blume-Cárdenas)

2003 Rangsdorf | Galerie KUNSTFLÜGEL (mit Karla Gänssler)

2009 Schloss Granitz | Kunststiftung Rügen (mit Horst mit Peter Meyer)

2010 Rangsdorf | Galerie KUNSTFLÜGEL (mit Studenten der Malklasse des Künstlers von der
        Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein)

2013 Potsdam | Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte "Lebenswerke" (mit Sabina Grzimek, Werner Stötzer,
        Wieland Förster, Bernhard Heisig, Harald Metzkes)

2018 Berlin | Kunsthandel Dr. Wilfried Karger (mit Anna-Franziska Schwarzbach)    

2021 Wustrow | Kunstscheune Barnstorf (mit Marguerite Blume-Cárdenas)

2022 Halle/Saale | Galerie Talstrasse (mit Helga Paris, Sabina Grzimek, Wolfgang Leber,
        Harald Metzkes, Dieter Goltzsche, Charlotte Pauly, Núria Quevedo, Christa Böhme,
        Wilfried Fitzenreiter, Manfred Böttcher)

2023 Merseburg | Willi-Sitte-Galerie (mit Helmut Symmangk)
      

 

Seit 1960 regelmäßige Beteiligung an allen wesentlichen Kunstausstellungen in der DDR. Außerdem bis ins hohe Alter Beteiligung an Malerei-Ausstellungen u.a. in Moskau, Marokko, Warschau, Finnland, Sofia, Havanna, Offenburg, Esslingen, Paris, Krefeld, Merseburg, Neuhardenberg, Wünsdorf-Waldstadt, Worpswede, Schweden, Norwegen, Syrien, Österreich, Budapest, Hanoi, Bagdad, Venedig (Biennale); Teilnahme an Grafikbiennalen in Ljubljana, Fredrikstadt, Krakau, Varna, Maidanek, Prag

 

Auszeichnungen:

1967 Käthe Kollwitz Medaille der "Intergrafik"

1970 Kunstpreis der FDJ

1976 Nationalpreis der DDR für Kunst und Literatur II. Klasse, Medaille „Banner der Arbeit".

1977 Kunstpreis des FDGB (Freier Deutscher Gewerkschaftsbund)
       zusammen mit dem Bildhauer Jo Jastram und dem Architekten Peter Baumbach, Rostock

2013 Ehrenpreis des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg für das Lebenswerk

 

 

Öffentliche Sammlungen:

Nationalgalerie Berlin; Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie „Neue Meister"; Eremitage, St. Petersburg; Märkisches Museum, Berlin; Sammlung Ludwig, Oberhausen; Casa las Amerika, Havanna; Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen; Kunstsammlung Gera; Staatliches Museum Schwerin; Kunsthalle Rostock; Museum der bildenden Künste Leipzig; Angermuseum Erfurt; Kunstsammlung Sondershausen; Kulturhistorisches Museum Magdeburg; Kunstsammlung Neubrandenburg; Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus und Frankfurt (Oder); Kleist-Museum Frankfurt (Oder); Universitäten Rostock und Greifswald, Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, Salecina (Schweiz), Winckelmann-Museum Stendal sowie in privaten Sammlungen im In- und Ausland.

 

 

Schriftlicher Nachlass:

Akademie der Künste Berlin/ Archiv

Werke

  • Kunst-Messe in der Hakeburg Kleinmachnow, 1965 (Hakeburg, Kleinmachnow)
  • Ronald Paris. Handzeichnungen aus 30 Jahren, 11.09.1983-18.11.1983 (Kunsthalle Rostock, Rostock)
  • Wolfgang Friedrich • Ronald Paris - Metapher, 02.07.1997-31.08.1997 (Winckelmann-Museum Stendal)
  • "Märkische Wandlungen", 08.10.1999-07.11.1999 (Altes Rathaus (1966–1990 Kulturhaus „Hans Marchwitza“, seit 2008 Potsdam Museum), Potsdam)
  • Märkische Wandlungen. Bilder aus Brandenburg und Berlin, 08.10.1999-07.11.1999 (Altes Rathaus - Potsdam Forum, Potsdam)
  • Antike – Mythos und Gegenwart. Malerei von Ronald Paris • Plastik von Karla Gänßler, 20.07.2003-28.09.2003 (Galerie KUNSTFLÜGEL, Rangsdorf)
  • Ronald Paris • Retrospektive 2008, 05.04.2008-29.05.2008 (Schlossmuseum Sondershausen, Sondershausen)
  • Ronald Paris • Retrospektive 2008, 06.06.2008-03.08.2008 (Schleswig-Holstein-Haus, Schwerin)
  • Ronald Paris • Retrospektive 2008, 05.09.2008-26.10.2008 (Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam)
  • Ronald Paris, 2009 (Neue Galerie Wünsdorf, Wünsdorf)
  • Ronald Paris. Ein Realist - Malerei und Zeichnungen, 02.04.2009-03.05.2009 (Galerie am Gendarmenmarkt, Berlin)
  • Ronald Paris, 03.06.2012-12.08.2012 (Willi Sitte Galerie, Merseburg)
  • Brandenburgischer Kunstpreis 2013, 25.06.2013-04.08.2013 (Stiftung Schloss Neuhardenberg)
  • Lebenswerke – Stötzer, Förster, Heisig, Grzimek, Metzkes, Paris, 04.08.2013-06.10.2013 (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam)
  • Ronald Paris. Unterwegs - Bilder aus der Toskana, 01.05.2014-22.06.2014 (Galerie im Ersten Stock, Wernigerode)
  • Ronald Paris. Im Dialog mit der Landschaft, 01.04.2016-01.05.2016 (Bürgerhaus Hanns Eisler, Königs Wusterhausen)
  • Ronald Paris. Shakespeare und Irland, 24.06.2016-13.08.2016 (Hochschule für Musik und Theater, Rostock)
  • Ronald Paris • Shakespeare Sonette und Dramen, 03.12.2017-11.02.2018 (BLMK - Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst, Cottbus)
  • Ronald Paris, 14.04.2018-17.06.2018 (Neue Galerie Wünsdorf, Wünsdorf)
  • Ronald Paris • Bilder vom Sein, 14.06.2020-14.08.2020 (Schloss Biesdorf, Berlin)
  • Ronald Paris. Bilder vom Sein, 14.06.2020-14.08.2020 (Schloss Biesdorf, Berlin)
  • Marguerite Blume-Cárdenas, Bildhauerei • Ronald Paris, Malerei, 07.08.2021-24.10.2021 (Kunstscheune Barnstorf, Ostseebad Wustrow)
  • Wieder • Sehen. Berliner Künstlerinnen und Künstler treffen Helga Paris, 25.09.2022-05.02.2023 (Kunstverein "Talstraße" e.V. Halle/Saale, Halle (Saale))
  • Ronald Paris • Helmut Symmangk - Malerfreunde, 06.05.2023-31.07.2023 (Willi-Sitte-Galerie Merseburg, Merseburg)
  • Ronald Paris. Frühe Malerei und Zeichnung - 1954 bis 1961, 24.09.2023-03.12.2023 (BLMK - Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst, Frankfurt (Oder))
  • [K]ein Kernbestandsdepot für Künstlernachlässe im Land Brandenburg, 31.01.2024-20.12.2024 (Landtag Brandenburg, Potsdam)
  • Arlt, Peter, Metapher, Stendal 02.07.1997.
  • Arlt, Peter/Frommhold, Erhard/Meier, Günter, Ronald Paris. Malerei. Wirklichkeit und Annäherung, Leipzig 2004.
  • Ehrlich, Robert/Wieczorek, Bernd J./Krach, Steffen/Kastenholz, Clara Maria, Akademischer Festakt 2016, Berlin 2016.
  • Feist,P.H.;Arlt,P.;Frommhold,E.;Tiedemann,K.;Semrau,J.;Jacobi,F.;Meier,G. u.a., Ronald Paris. Lob des Realismus - Retrospektive 2008. Katalog zur Ausstellung im Marstall des Schlosses Sondershausen (05.05. - 29.05.2008), Leipzig 2008.
  • Förster, Gerlinde, Ronald Paris. Malerei – neue Arbeiten. Rede zur Eröffnung der Ausstellung in der Neuen Galerie in Wünsdorf, Wünsdorf 14.04.2018. Archiv Gerlinde Förster.
  • Förster, Gerlinde, Ronald Paris und Anna Franziska Schwarzbach. Rede zur Eröffnung der Ausstellung „Köpfe“, in: Karger, Wilfried/Die Galerie für figurative Skulptur im stilwerk Berlin (Hg.), 09.08.2018.
  • Förster, Gerlinde, Zum Tod von Ronald Paris. Nachruf, 18.09.2021. Archiv Gerlinde Förster, Der Text des Nachrufes wurde über RND verbreitet und Grundlage der in überregionalen Zeitungen veröffentlichten Presseinformation..
  • Förster, Gerlinde, Meine Begegnungen mit Ronald Paris, in: Rataiczyk, Matthias • Kunstverein "Talstrasse" e.V. (Hg.), Wieder•Sehen | Berliner Künstlerinnen und Künstler treffen Helga Paris, Halle (Saale) 2022.
  • Förster, Gerlinde, Ronald Paris • Helmut Symmangk. Malerfreunde, in: Willi-Sitte-Galerie Merseburg (Hg.), 06.05.2023.
  • Förster, Gerlinde, Ronald Paris. Frühe Arbeiten von 1954 bis 1961. Rede zur Eröffnung der Ausstellung im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst – Packhof, Frankfurt (Oder) 24.09.2023. Archiv Gerlinde Förster.
  • Förster, Gerlinde/Lederer, Klaus/Witt, Juliane, Ronald Paris. Bilder vom Sein - Arbeiten aus sechs Jahrzehnten. Katalog zur Ausstellung im Schloss Biesdorf vom 14. Juni bis 14. August 2020, Berlin 2020.
  • Köhler, Helmut, Ronald Paris, in: Stadtverwaltung Sondershausen, Fachbereich Kultur (Hg.), 2008.
  • Kupke, Camillo, Trauer - Brandenburger Maler Ronald Paris mit 88 Jahren gestorben, in: Märkische Oderzeitung 19.09.2021.
  • Landmann, Michael, Syrien - Reflexionen 1978. Zeichnungen und Gouachen von Ronald Paris - Bilder von Flüchtlingskindern 2016, Berlin 2017.
  • Lubasch, Stephanie/Mangelsdorf, Frank/Platzeck, Matthias, Brandenburgischer Kunstpreis, Neuhardenberg 24.06.2013.
  • Mangelsdorf, Frank/Götzmann, Jutta (Hg.), Lebenswerke. Ausstellung zum 10. Jahrestag des Brandenburgischen Kunstpreises der Märkischen Oderzeitung, 4. Aug. - 6. Okt. 2013 ; eine Kooperation mit dem Potsdam-Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Frankfurt/Oder 2013.
  • Michel, Peter, Mythos und Wirklichkeit. Gedanken zum Bild "Charons Boote" im Mittelmeer von Ronald Paris, in: Junge Welt 02.04.2016.
  • Organisationsbüro VII. Turn - und Sportfest, VBK der DDR (Hg.), Kunst und Sport. Katalog zur Ausstellung zum VII. Turn-und Sportfest und zur IX. Kinder- und Jugendspartakiade der DDR 1983, Leipzig 1983.
  • Paris, Roland, Anlässlich der Ausstellungseröffnung „Hinter der Maske“ im Museum Barberini Potsdam am 28.10.2017, in: Neues Deutschland 01.11.2017. www.neues-deutschland.de/artikel/1068576.auftrag-ohne-beispiel.html
  • Paris, Ronald (Hg.), Ronald Paris. Irland Aquarelle. Eine Auswahl, Eigenverlag 2016.
  • Ronald Paris, Anlässlich der Ausstellungseröffnung „Hinter der Maske“ im Museum Barberini Potsdam am 28.10.2017, 28.10.2017. Archiv Ronald Paris, Manuskript.
  • Schütt, Hans-Dieter, Rauch trifft Regenbogen - Gang durch eine Bilderwelt. Erinnerung an die Kunst des Ronald Paris, in: Neues Deutschland 20.09.2021.
  • Tiedemann, Klaus/Palme, Peter/Gysi, Klaus, Ronald Paris. Handzeichnungen aus 30 Jahren. Ausstellung in der Kunsthalle Rostock vom 11. September - 18.November 1983, Rostock 1983.
  • Trende, Klaus, Märkische Wandlungen. Bilder aus Brandenburg und Berlin, in: Brandenburgischer Verband Bildender Künstler e.V. (Hg.), , Potsdam 08.10.1999.
  • Vesper-Gräske, Karlen, Ronald Paris - wahr und wahrhaftig, Berlin 2012.

Ronald Paris im Atelier 2009

Ronald Paris ca. 1960

Ausstellungseröffnung Schloss Biesdorf, 14.06.2020

Foto: Wolfgang Lücke

R. Paris vor seinem Bild "Lear" (1984) in der Galerie Amalienpark | Raum für Kunst

Foto: Gerlinde Förster