News

NEWSLETTER 1-2020

12.01.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Unterstützer,

das neue Jahr hat begonnen, unsere besten Wünsche für 2020 und der aktuelle Newsletter schneien ins Haus:

Service: Beratung und Koordinierung
- zahlreiche Beratungsgespräche im Land Brandenburg und z.T. in Berlin

Service: Datenbank
- zwei Nachlassverzeichnisse von Gerhard Preuß (1935–2014) werden noch in diesem Monat online gestellt; Bearbeiterin: Anne Preuß
- das sukzessiv wachsende Werkverzeichnis zu Wilhelm Blanke (1873–1936) wird im Januar um knapp 50 Werke erweitert; Bearbeiter: Regine Zimmerninkat, Joachim Feldmann 
- Ende Januar beginnt die Endredaktion des Werkverzeichnisses der Skulpturen von Werner Stötzer (1931–2010); Verfasserinnen: Astrid Volpert, Inge Zimmermann, unter Mitarbeit von Barb Kirkamm,
geplante Online-Stellung für April 2020
- Endredaktion und Online-Stellung des Nachlassverzeichnisses von Gudrun Bröchler-Neumann (1937–2013)
wird auch im I. Quartal 2020 auf uns zukommen; Bearbeiterin: Jana Zadow-Dorr
- erste Daten unserer Verzeichnisse befinden sich inzwischen in der Deutschen Digitalen Bibliothek und sind online zugänglich
- Betreuung entstehender Nachlass- und Werkverzeichnisse
- Betreuung entstehender Werk-Dokumentationen zur Vorlass-Pflege von Künstler/innen
Gefördert vom Kulturamt Potsdam entstand eine Werk-Dokumentation des Malers und Grafikers Peter Rohn (*1934), für die wir mit der Endredaktion betraut wurden.

Vermittlung/Presse/Resonanz
- Kumlehn, Thomas: Squaw Hildegard Rose, in: potsdamlife. Das Kultur & Gesellschaftsmagazin 2019 Winter 58, S. 44–47
- Anfrage vom Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen für einen Informationstext zum Umgang mit drei Wandbildern von Kurt-Hermann Kühn (1926–1989) auf dem Gelände des Innenministeriums, in Potsdam (bereits 2018 erstellten wir dazu ein Gutachten)
- Literaturempfehlung:
Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hg.), Lutz Förster, Dennis Christian Fast: Stiftung und Nachlass, Berlin 2019
https://www.stiftungen.org/fileadmin/stiftungen_org/Verband/Was_wir_tun/Publikationen/Stiftungen-und-Nachlass.pdf 

Kooperation
- aktueller Planungsstand zur Wanderausstellung „Sichtbares Erbe = Geteiltes Erbe“:
1. Station – Prenzlau, Dominkanerkloster, April/Mai 2020
2. Station – Bernau b. Berlin, Kantorhaus und Rathaussaal, Mai bis Juli 2020, verbunden mit einer Ausstellung aus dem Nachlass des Bildhauers Claus-Lutz Gaedicke (1943–2013)
3. Station – Schwedt (Oder), Foyer des Rathauses, 2021, eventuell verbunden mit einer Ausstellung aus dem Nachlass des Bildhauers Arndt Wittich (1921-1999) im Museum Schwedt (Oder)
- Die Schirmherrschaft für die Wanderausstellung übernahm Frau Prof. Dr. Ulrike Liedtke (seit Oktober 2014 Mitglied des Landtages Brandenburg, seit September 2019 dessen Präsidentin).
- vorbereitet wird ein Werbeprospekt für die Wanderausstellung
Wir freuen uns auf Hinweise von Ihnen und von dir zu weiteren Ausstellungsmöglichkeiten!

Tagung
24.01.2020 Symposium „Kunst am Bau in der DDR“, Berlin, AdK (Teilnahme)
28./29.02.2020 Tagung „Bauerbe DDR“, Potsdam, Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte (Teilnahme)

Ausstellungshinweise  
- 23.01–21.03.2020 BEIM FÄRBEN DER TAGE: Ulrich Gleiter, Ulrike Pisch,Werner Stötzer, SANDAU&LEO Galerie, Berlin (Eröffnung: 23.01., 18 Uhr )
- bis 12.04.2020, Gustav Seitz und Werner Stötzer. Meister der Figur, Gustav Seitz Museum,
Trebnitz (Der Verein betreut das Entstehen des Werkverzeichnisses von Werner Stötzer seit 2016.)
- 15.01.–8.03.2020 Gerhart Lampa – Malerei, Museum Senftenberg (Eröffnung: 15.01., 18 Uhr)
- 30.01.–11.12.2020, Arbeit, Arbeit, Arbeit. Serien zur sozialistischen Produktion in der DDR. Werke aus dem Beständen des Kunstarchivs Beeskow und des Dokumentationszentrums Alltagskultur der DDR, Eisenhüttenstadt im Landtag Brandenburg (Eröffnung: 29.01., 12 Uhr)

Bundesverband Künstlernachlässe, Arbeitsgruppen
- Terminierungen in Vorbereitung

Spende
- Spenden an den Verein Private Künstlernachlässe Brandenburg e.V. sind neben den öffentlichen Mitteln und den Mitgliedsbeiträgen notwendig für die kontinuierliche Arbeit.
Spenden sind von der Steuer absetzbar. Und wir sind über jeden „Pfennig“ dankbar!
2019 erreichten den Verein Spenden in Höhe von 3.557,38 €, wodurch der Eigenmittelanteil zu den Projektförderungen ermöglicht wurde. Zusätzlich wurden 1.705 € für die anfallenden Sach- und Reisekosten der Stötzer-Bearbeitung gespendet.
Und zum Jahresbeginn 2020 erfreute uns eine großzügige Spende aus Berlin.

Die Kontoverbindung lautet:
Private Künstlernachlässe e.V.
Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) in Potsdam
IBAN: DE13 1605 0000 1000 8793 01
BIC: WELADED1PMB

Aus dem nasskalten Potsdam grüßen beheizt,
im Auftrag von Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg e.V.
Liane Burkhardt und Thomas Kumlehn