Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Öffentlicher Raum, Wasser

Ortsindex
Potsdam

Spielbrunnen

Werkverzeichnis-Nr.:
014
Objekttyp:
Technik / Material (Freitext):
Edelstahl, Glas, gebaut
Maße (HxBxT):
350 x cm
350 cm (Höhe)
Durchmesser: 350 cm
Signatur:
unsigniert
Aktueller Standort:
Schmiede Christian Roehl, Südwestkirchhof Stahnsdorf b. Potsdam
Aktuelle Inventarnummer:
014
Aktuelle Präsentation:
privater Außenraum
Eigentümer:
Privatbesitz Alice Bahra, Potsdam
Zugangsjahr:
1978
Zugangsart:
Ankauf
Voreigentümer:
1978-ca. 1985 Stadt Potsdam
ca. 1985-2013 Christian Roehl
Bemerkungen zur Provenienz:
Ursprünglicher Standort: Zentrum Ost, Potsdam
Standort nach Demontage: Schmiede Christian Roehl, Südwestkirchhof, Stahnsdorf b. Potsdam
Die Stadt Potsdam hat die Arbeit an C.R. zurückgegeben.
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Stahl, Glas und Wasser sowie etwas Stabiles zum Klettern für die Kinder wurden in dieser Arbeit vereint. Leider befand sich in unmittelbarer Nähe ein Altersheim, das sich durch den Lärm der spielenden Kinder gestört fühlte. Als dann die Wassertechnik auch noch versagte, kam es zum Abbau des Brunnens.
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
s/w Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
ja

Bahra, Alice/Potsdamer Kunstverein e.V. (Hg.), Vom Innehalten der Plastik im Raum. Christian Roehl 1940–2013 Werke, Potsdam 2014, hier: S. 131 (Abb.).
See, Wasser steigt in den "Baum" und rieselt aus den Zweigen. Christian Roehl arbeitet an einem Brunnen für das Zentrum-Ost, in: Brandenburgische Neueste Nachrichten 1976, o.S..

© VG Bild-Kunst, Bonn; Christian Roehl
Foto: Peter Frenkel/ Archiv Christian Roehl, Potsdam