Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Figurengruppe, Gewandfiguren, Relief, Wettbewerbsentwurf, Auftragswerk, Alltag

Drei Frauen

Werkverzeichnis-Nr.:
080
Objekttyp:
Entstehungsort:
Atelier Berlin-Altglienicke
Gründe der Datierung (Freitext):
s. Autobiographische Notizen, A.-Kat. Berlin 1977, S. 16: Drei weibliche Figuren, Wettbewerb Freundschaftsinsel Potsdam
Technik / Material (Werteliste):
Bronzeguss
Technik / Material (Freitext):
Bronzeguss
Maße (HxBxT):
130.2 x 128.5 x 5 cm
Bronzerelief auf Ziegelsteinwand
Signatur:
unsign.
Bezeichnung, durch Künstler/in:
unbekannt
Beschriftung, von fremder Hand:
unbez.
Objektbeschreibung:
Figurengruppe von drei sitzend ruhenden jungen Frauen mit Gewand
Aktueller Standort:
Verbleib unbekannt
Aktuelle Präsentation:
verschollen
Eigentümer:
unbekannt
Bemerkungen zur Provenienz:
Es handelt sich um die Ausführung eines Wettbewerbsentwurfs Mitte der 1960er Jahre für die Gestaltung der Freundschaftsinsel in Potsdam
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Das Werk entstand Mitte bis Ende der 1960er Jahre, als der junge Bildhauer Werner Stötzer sich an zahlreichen Wettbewerben zur Ausgestaltung von städtischen Räumen und Parks beteiligte, u. a. für Karl-Marx-Stadt, Potsdam, Berlin und Cottbus entstanden Statuetten und Reliefs, die junge Frauen abbilden. Dieses Relief entstand in Korrespondenz mit dem Relief "Drei Mädchen" (WVZ-Nr. 083).
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
s/w Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
nein
© VG Bild-Kunst, Bonn; Sylvia Hagen
Foto: Akademie der Künste, Berlin