Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Figur, Kunstsammler

Personenindex
Fritz Mayer

Mayer-Stein

Werkverzeichnis-Nr.:
305
Objekttyp:
Entstehungsort:
Atelier Altlangsow/Oderbruch
Technik / Material (Werteliste):
Marmor
Technik / Material (Freitext):
Carrara-Marmor
Maße (HxBxT):
190 x 50 x 50 cm
Signatur:
unsig.
Bezeichnung, durch Künstler/in:
unbez.
Beschriftung, von fremder Hand:
unbeschr.
Objektbeschreibung:
hohe kantige Figur, rechtes Bein leicht nach vorn gesetzt, rechter Arm angewinkelt am Kopf
Aktueller Standort:
Privatbesitz
Aktuelle Präsentation:
unbekannt
Eigentümer:
Privatbesitz
Zugangsjahr:
1998
Zugangsart:
unbekannt
Bemerkungen zur Provenienz:
laut Katalog Schwind, 1998
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
„Liebe Familie Mayer, hier im Oderbruch gibt es nun seit geraumer Zeit einen Mayer-Stein, es ist ein Marmor aus Carrara, er hatte die Sonne über den Gebirgen am Ligurischen Meer gesehen, er steht im Arbeitsgarten im nördlichen Licht unweit des großen Flusses ODER.
Es braucht einige Zeit, ehe ein solcher Brocken ein Maß bekommt, ehe Formen sich zueinander finden. Die tägliche Prüfung, die der Stein von mir fordert, bekommt mir, ich schwitze wie ein Affe auf dem Schleifstein, die Gedanken bewegen sich aber im Kontext zwischen Konkaven und Konvexen.
Das will ich sagen, ich mache mir Gedanken über das Stück.
Die Nachbarn im Dorf kommen gelegentlich, um den Fortgang der Arbeit zu sehen und es passiert bei einem Morgengruß auf der Straße, daß jemand fragt, was macht der Mayer-Stein! Das freut mich dann immer…. Ihr Stötzer“
(Stötzer, Werner, Edition Galerie Schwind, 1998, S. 106)
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
s/w Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
nein

Edition Galerie Schwind, Werner Stötzer: Skulpturen und Zeichnungen 1989-1998, Frankfurt am Main 1998, hier: S. Tafel 75 (Arbeiszustand).
Edition Galerie Schwind (Hg.), Werner Stötzer: Skulpturen und Zeichnungen 2009, Frankfurt am Main 2009, hier: S. unpaginiert, WS mit Mayerstein 1998 in Frankfurt a.Main.
Gustav Seitz Stiftung (Hg.), Gustav Seitz und Werner Stötzer. Meister der Figur, Müncheberg, OT Trebnitz 2019, hier: S. 57 Abb. (Arbeitszustand).

© VG Bild-Kunst, Bonn; Sylvia Hagen
Foto: Ilona Ripke