Druckausgabe (PDF)

Themen

Personenindex
Jürgen von Woyski

Von Woyski's Tod

Werkverzeichnis-Nr.:
236
Objekttyp:
Entstehungsort:
Atelier Ruhland
Gründe der Datierung (Freitext):
Der Bildhauer und Maler, Jürgen von Woyski, starb am 30.05.2000, danach entstanden im selben Jahr zwei Arbeiten.
Technik / Material (Freitext):
Öl auf Holz
Maße (HxBxT):
61.5 x 61.5 cm
Beschriftung, von fremder Hand:
verso o.m.: 236
Objektbeschreibung:
zwischen 3 großen Steinen liegender Mensch
Aktueller Standort:
Privatbesitz, Ruhland
Aktuelle Inventarnummer:
236
Aktuelle Präsentation:
Depot
Eigentümer:
Privatbesitz, Ruhland
Zugangsjahr:
2010
Zugangsart:
Erbe
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Titel wurde mündlich vom Künstler übermittelt.
Der Bildhauer und Maler, Jürgen von Woyski (1929-2000), lebte von 1955-1998 in Hoyerswerda. Er war ein Freund und Kollege von G. Lampa (Angaben zu J. v. Woyski: de.wikipedia.org/wiki/Jürgen_von_Woyski)

"Die Menschendarstellungen Gerhart Lampas verraten ein hohes Maß an Einfühlungsvermörgen, an menschlichem Mitempfinden. Sein Gegenüber ist nicht Objekt ... , sondern der Mensch, selbstbewusst, leidend, schön. Charakterlichen Qualitäten, zwischenmenschlichen Beziehungen, sozialen und psychischen Zuständen spürt der Maler teilnehmend und achtungsvoll nach." Fritz Jende, 2000
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
ja
© Barbara Seidl-Lampa
Foto: Barbara Seidl-Lampa