Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Rote Nelke, Portrait

Personenindex
Harald Budde

Ortsindex
Westberlin

Harald Budde

Objekttyp:
Entstehungsort:
Atelier Neu-Rietz
Technik / Material (Freitext):
Öl auf Leinwand
Maße (HxBxT):
60 x 50.5 cm
Signatur:
recto u.l.: 90/ W. Lauche
Aktueller Standort:
Nachlass Walter Lauche
Aktuelle Inventarnummer:
043
Aktuelle Präsentation:
Depot
Eigentümer:
M. Lauche
Zugangsjahr:
2010
Zugangsart:
Erbe
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Harald Budde (1934—2018) ist ein Schriftsteller und Super 8 Experimentalfilmemacher, den Lauche in seiner Westberliner Zeit in den 1960er Jahren kennenlernte.
Budde ist 1968 Gründungsmitglied der "Roten Nelke". Er bleibt ein lebenslanger Freund.

Walter Lauche: „… Als Portraitmaler bin ich nicht bekannt. … Gerne beschränkt man sich … auf ein scheinbar engeres Gebiet, wie es das Malen von Menschenköpfen ist. Doch auch hier kommt man nach einiger Zeit zu der Erkenntnis, nichts ist unmöglich. Unmöglich ist dann nur noch, dies nicht wahrhaben zu wollen.“ (in: Atelierflyer, Walter Lauche. Meine Köpfe, o.D.)
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
ja

Lauche, Walter, Walter Lauche. Maler und Grafiker, Berlin 2011, hier: S. 104 (Abb.).

© Magdalena Lauche
Foto: Cosima Hankel