Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Sitzende Figur

Große Sitzende

Werkverzeichnis-Nr.:
170
Objekttyp:
Alternative Titel:
Sitzende (Kat. IX. Kunstausstellung)
Entstehungsort:
Atelier Vilmnitz/Rügen
Technik / Material (Werteliste):
Holz (Eiche)
Technik / Material (Freitext):
Spessart-Eiche
Maße (HxBxT):
74 x 48 x 25 cm
Signatur:
unsign.
Bezeichnung, durch Künstler/in:
unbez.
Beschriftung, von fremder Hand:
unbeschr.
Objektbeschreibung:
3/4-Relief: weibliche Figur sitzt mit angewinkelten Beinen, rechter Arm aufgestützt, Kopf leicht seitlich gesenkt
Aktueller Standort:
Ludwig-Museum für Internationale Kunst, Peking
Aktuelle Inventarnummer:
LU OB 110
Aktuelle Präsentation:
unbekannt
Eigentümer:
Ludwig Stiftung
Zugangsjahr:
1981
Zugangsart:
Ankauf
Bemerkungen zur Provenienz:
Ankauf, nachträglich datiert "1981", aus IX. Kunstausstellung der DDR in Dresden
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
In den 1980er Jahren entstanden neben den Skulpturen aus Stein auch einige größere Arbeiten, für die Werner Stötzer verschiedene Hölzer benutzte, u.a. „Stehende“ (1981), „Stehender Torso“ (1982-1984) und auch die „Große Sitzende“. Wie in vielen seiner reliefhaften Figuren ist auch diese Arbeit von der dominierenden Front bestimmt. Die spezielle Bearbeitung des Eichenholzes, dessen Sprödigkeit sich nur schwer überwinden lässt, erzeugt einen besonderen Reiz. Klare einfache, abstrakte bzw. nicht ausgearbeitete Formen bilden im Wechsel mit strukturierten Details eine rhythmische Abfolge von plastischen Kontrasten. Die sitzende weibliche Figur mit dem zur Seite geneigten Kopf wirkt in sich gekehrt und strahlt eine gewisse Erhabenheit aus. Die blockhafte Verknappung der Skulptur unterstützt diese Wirkung.
Es scheint so, als ob das Material Holz den Künstler zu größeren Zusammenfassungen der Formen gezwungen hat.
Etliche Aktzeichnungen aus den 1970er und 1980er Jahren - wie „Sitzende mit aufgestütztem Arm“ oder „Sitzende mit aufgestelltem Bein“ - weisen ein ähnliches Motiv wie diese Skulptur auf.
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
s/w Digital Repro
Kernbestand:
ja
Nachlassbestand:
nein

Akademie der Künste zu Berlin u.a. (Hg.), Werner Stötzer: Skulptur und Zeichnung, Köln 1991, hier: Abb. 64, S. 166.
Gerhard Marcks-Stiftung Bremen (Hg.), Werner Stötzer, Bremen 1986, hier: unpaginiert, Ausstellungsverzeichnis.
Körner, Dorothea, Im Dialog mit dem Stein. Plastiken und Zeichnungen von Werner Stötzer, in: Der Morgen 29.12.1981.
Ludwig-Institut für Kunst der DDR, Städtische Galerie Schloss Oberhausen (Hg.), Durchblick – Kunst der DDR in der Sammlung Ludwig, Oberhausen 1984, hier: 181 Abb., S. 239, o.J.
Ministerium für Kultur der DDR, Verband Bildender Künstler der DDR (Hg.), IX. Kunstausstellung der Deutschen Demokratischen Republik, Dresden 1982, hier: Abb. S. 122.
Schwedenspeicher Museum (Hg.), Joachim John. Druckgrafik und Zeichnungen, Werner Stötzer. Plastik, Stade 1989, hier: S. 94 ohne Abb.

© VG Bild-Kunst, Bonn; Sylvia Hagen
Foto: Akademie der Künste, Berlin, Christian Kraushaar