Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Figurengruppe, Nationalsozialismus, Holocaust, Konzentrations- und Vernichtungslager, Opfer

Ortsindex
Auschwitz

Gruppenstudie zu "Auschwitz"

Werkverzeichnis-Nr.:
130
Objekttyp:
Entstehungsort:
Atelier Berlin-Altglienicke
Technik / Material (Werteliste):
Sandstein
Technik / Material (Freitext):
Pirnaer Sandstein bossiert
Maße (HxBxT):
68.5 x 36 x 16 cm
montiert auf Stahlplinthe 2 x 35 x 16 cm
Signatur:
unsig.
Bezeichnung, durch Künstler/in:
unbez.
Beschriftung, von fremder Hand:
unbeschr.
Objektbeschreibung:
drei stehende Figuren, aneinandergelehnt
Aktueller Standort:
Kunstmuseum Magdeburg
Aktuelle Inventarnummer:
NSK 233
Aktuelle Präsentation:
Depot
Eigentümer:
Kunstmuseum Magdeburg
Zugangsjahr:
1977
Zugangsart:
Ankauf
Bemerkungen zur Provenienz:
Ankauf vom Künstler
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
In einer weiteren Etappe seiner Auseinandersetzung mit dem Thema Auschwitz wählte Stötzer eine Dreierfiguration von Männern. Wie eine Wand oder eine Mauer stehen sie eng aneinander gedrängt, die Köpfe - einer Gegenkraft ausweichend und davor Schutz suchend - nach unten bzw. in den Nacken des vor ihnen stehenden Kameraden gerichtet. Ihre Arme sind erhoben, hängen herab bzw. schlingen sich um den Leib des Vordermannes.
Stötzer gelingt es in dieser Steinstudie, ohne jegliche pathetische Gestik auszukommen. Er beschreibt elementar-lapidar die Situation der Abgebildeten, die von 1940 bis 1945 am Rande der okkupierten polnischen Stadt Oswiecim schutzlos der Willkür ihrer Peiniger ausgeliefert waren, die in dem berüchtigten Komplex von KZ und Vernichtungslager fast anderthalb Millionen Menschen, vor allem jüdische Bürger, in die Gaskammern getrieben haben.
Weitere Abbildung:

Gruppenstudie zu "Auschwitz"
1974/75
Sandstein
68.5 x 36 x 16 cm

© VG Bild-Kunst, Bonn; Sylvia Hagen
Foto: Akademie der Künste, Berlin, Christian Kraushaar
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
s/w Digital Repro
Kernbestand:
ja
Nachlassbestand:
nein

Akademie der Künste zu Berlin u.a. (Hg.), Werner Stötzer: Skulptur und Zeichnung, Köln 1991, hier: S. 106, Taf. 57, 2 Abb.
Freitag, Michael/Gellner, Uwe Jens, Sylvia Hagen, Werner Stötzer SKULPTUR ZEICHNUNG, Berlin 2002, hier: S. 52.
Hedwig und Johannes Döbele, Werner Stötzer. Plastik und Zeichnung, Ravensburg 1984, hier: S. 5 Abb.
Jacobi, Fritz, Menschlicher Körper und plastische Gruppierung. Zum Werk des Bildhauers Werner Stötzer, in: Bildende Kunst 1978 6, S. 280ff., hier: S. 282.
Jacobi, Fritz u.a., Werner Stötzer. Plastik und Zeichnung, Berlin 1977, hier: S. 73.
Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie (Hg.), Mensch-Figur-Raum. Werke deutscher Bildhauer des 20. Jahrhunderts, Berlin 1988, hier: S. 280.
Städtische Museen Heilbronn (Hg.), Werner Stötzer - Skulptur und Zeichnung 1992, hier: unpaginiert.

© VG Bild-Kunst, Bonn; Sylvia Hagen
Foto: Akademie der Künste, Berlin, Christian Kraushaar