Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Porträtbüste, Zeichner

Personenindex
Kettner, Gerhard

Porträt Gerhard Kettner

Werkverzeichnis-Nr.:
032
Objekttyp:
Alternative Titel:
Bildnis Gerhard Kettner
Entstehungsort:
Atelier Berlin-Altglienicke
Gründe der Datierung (Freitext):
Gießereiunterlage Seiler & Siebert
Technik / Material (Werteliste):
Bronzeguss
Technik / Material (Freitext):
Bronzeguss
Maße (HxBxT):
28.5 x 29 x 34.5 cm
Entwurf Gips für Bronze, 1962, 31 x 20 x 18 cm
Gewicht:
8.2 kg
Signatur:
unsign.
Bezeichnung, durch Künstler/in:
unbez.
Beschriftung, von fremder Hand:
unbeschr.
Objektbeschreibung:
männlicher Kopf
Aktueller Standort:
Nationalgalerie Berlin
Aktuelle Inventarnummer:
B III 20
Aktuelle Präsentation:
Depot
Eigentümer:
Nationalgalerie Berlin
Zugangsjahr:
1965
Zugangsart:
Ankauf
Bemerkungen zur Provenienz:
vom Künstler erworben, finanziert aus Mitteln des Kulturfonds der DDR; Entwurf, Gips für Bronze: Nachlass Werner Stötzer
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Nahezu in keiner Phase seiner künstlerischen Entwicklung hat sich Werner Stötzer der Porträtaufgabe verschlossen. Immer wieder schuf der Bildhauer Porträts von Personen, die ihm sympathisch waren. Mit dem Zeichner und Graphiker Gerhard Kettner (1928-1993) war er zeitlebens befreundet. Beide Künstler porträtierten sich gegenseitig.
So, wie auch in anderen von Stötzer gestalteten Porträts, bleibt hier die plastische Oberflächenstruktur erhalten, die Formung ist streng und ohne jegliche gestische Mimik. Die Ausstrahlungskraft wird durch den konzentriert geformten Werkstoff und die physiognomische Einmaligkeit erzeugt. Unter anderem durch die Behandlung der Augenpartie wirkt das Porträt „in sich gekehrt“, ruhig, gesetzt. Wer den Porträtierten kannte, wird feststellen, dass dies auch dem Wesen von Gerhard Kettner entsprach.
Weitere Abbildung:

Porträt Gerhard Kettner
1962
Gips für Bronze
31 x 20 x 18 cm
Nachlass Werner Stötzer

© VG Bild-Kunst, Bonn; Sylvia Hagen
Foto: Inge Zimmermann
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
s/w Digital Repro
Weitere Reproduktionsvorlagen:
Farbe Digital Repro
Kernbestand:
ja
Nachlassbestand:
ja

Akademie der Künste der DDR (Hg.), Will Lammert und Will-Lammert-Preisträger, Berlin 1973, hier: S. 37 falsche Daten.
Altes Museum Berlin (Hg.), Deutsche Kunst 19.-20. Jahrhundert, Berlin 1966, hier: S. 308.
Feist, Günter/Feist, Peter H. u. a., Weggefährten Zeitgenossen, Berlin 1979, hier: S. 231, o. Abb, Exponat 316.
Feist, Peter H., Plastik in der DDR, Dresden 1965, hier: S. Tafel 92.
Gerhard Marcks-Stiftung Bremen (Hg.), Werner Stötzer, Bremen 1986, hier: S. 19.
Hedwig und Johannes Döbele, Werner Stötzer. Plastik und Zeichnung, Ravensburg 1984, hier: S. 23.
Hinz,Sigrid, Gerhard Kettner, Graphik – Werner Stötzer, Plastik, Dresden 1963, hier: S. unpaginiert, Taf. 12.
Hütt, Wolfgang, Werner Stötzer, in: VEB Bibliographisches Institut Leipzig (Hg.), Junge bildende Künstler der DDR –Skizzen zur Situation der Kunst unserer Zeit 1965, hier: S. 147, 200.
Jacobi, Fritz u.a., Werner Stötzer. Plastik und Zeichnung, Berlin 1977, hier: 34. S. 104, Nr. 15 falsche Bildangabe, nicht Hanschen, sondern Kettner, Bronze.
Jacobi, Fritz/Tschirner, Manfred (Hg.), Nationalgalerie Berlin. Kunst in der DDR, Leipzig 2003, hier: S. 256, Abb. 515.
Janda, Annegret, Werner Stötzer, in: Weggefährten. 25 Künstler der DDR, Dresden 1970, S. 320-335, hier: S. 333, Abb. 15.
Kunsthalle Rostock (Hg.), 4. Biennale der Ostseeländer, Rostock 1971, hier: unpaginiert.
Kunstkabinett am Institut für Lehrerweiterbildung, Berlin (Hg.), Werner Stötzer 1966, hier: S. Kat.-Nr. 4 (Nationalgalerie Berlin und Angermuseum Erfurt).
Liebau, Hans, Gerhard Kettner – Graphik, Werner Stötzer – Plastik, Wien 1965, hier: S. unpaginiert, abb. 7.
Ministerium für Kultur der DDR, Staatliche Museen zu Berlin, Verband Bildender Künstler der DDR (Hg.), Alltag und Epoche. Werke bildender Kunst der DDR aus 35 Jahren, Berlin 1984, hier: 277, Taf. S. 141.
Ministeriums für Kultur, Deutsche Akademie der Künste und des Verbandes Bildender Kunstler Deutschlands (Hg.), Unser Zeitgenosse, Berlin 1964, hier: 111, Abb. S. 78.
Museum der Stadt Rostock (Hg.), Biennale der Ostseeländer, Rostock 1965, hier: Abb. o. S.
Neumann, Erika, In schöpferischer Unzufriedenheit mit dem Erreichten, in: Bildende Kunst 1964 12, S. 631ff., hier: S. 635, mit Abb.
Poltiniak, Wally, Werner Stötzer zum Geleit, in: Werner Stötzer 1970, hier: S. unpaginiert, Nr. 44 Ausstellungsverz.
Schwedenspeicher Museum (Hg.), Joachim John. Druckgrafik und Zeichnungen, Werner Stötzer. Plastik, Stade 1989, hier: S. 57.
Staatliches Museum Schloss Mosigkau (Hg.), Plastik und Werkkunst, Dessau-Mosigkau 1966, hier: S. Abb. 27 (Gips).

© VG Bild-Kunst, Bonn; Sylvia Hagen
Foto: Akademie der Künste, Berlin