Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Landschaftsmalerei, Birken

Ortsindex
Wenddorf, Wentorf, Caputh, Geltow

Birken am Wenddorf

Werkverzeichnis-Nr.:
012
Objekttyp:
Alternative Titel:
Birken und Schilf
Technik / Material (Freitext):
unbekannt, vermutlich Öl auf Leinwand oder Pappe
Maße (HxBxT):
Die Maße des Bildes sind unbekannt.
Signatur:
Signatur im Foto nicht erkennbar
Bezeichnung, durch Künstler/in:
unbekannt
Beschriftung, von fremder Hand:
unbekannt
Objektbeschreibung:
unbekannt
Aktueller Standort:
unbekannt
Aktuelle Präsentation:
verschollen
Eigentümer:
unbekannt
Bemerkungen zur Provenienz:
Einziger Nachweis für das Bild ist ein altes Werkfoto, das im Archiv des Potsdam Museum vorliegt.
Ein handschriftlicher Vermerk auf dem Rand des Fotos weist auf den ersten Eigentümer nach der Künstlerin hin: Baurat de Grahl. Bei de Grahl handelt es sich um den Bruder Gustav von Hannah Schreiber de Grahl. Ob das Bild verkauft oder verschenkt wurde, ist nicht bekannt.
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Der "Wenddorf" heißt heute Wentorf und ist die "Insel" zwischen Wentorfgraben und Gemünde zwischen Geltow und Caputh.
Möglicherweise wurde das Bild als Eigentum des Bezirksmuseums Potsdam in der Ausstellung "Märkische Landschaften" von 1976 unter der Nr. 32 mit dem Titel "Birken und Schilf" ausgestellt.
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
s/w Papier
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
nein
  • Märkische Landschaften, 1976 (Bezirksmuseum Potsdam)
© gemeinfrei
Foto: unbekannt