Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Blumenmalerei

Rose dorée

Werkverzeichnis-Nr.:
0031
Entstehungsort:
unbekannt
Gründe der Datierung (Freitext):
1911 - Beendigung des Studiums / Freie Künstlerin
Technik / Material (Freitext):
Aquarellfarbe auf Papier
Maße (HxBxT):
39.2 x 25.7 cm
Signatur:
unsigniert
Bezeichnung, durch Künstler/in:
recto u.l.: Rauher Whatmann [Papierart] / a 30 Pf. d. Bogen
recto u.r.: Rose dorée, ..... Krupp/Krepp (?) / v. Schönfeld, ....
Aktueller Standort:
Klassik Stiftung Weimar, Direktion Museen
Aktuelle Inventarnummer:
KW L 2558
Aktuelle Präsentation:
Depot
Eigentümer:
Sammlung Dr. Sigmar Uhlig
Zugangsjahr:
2001
Zugangsart:
Erbe
Voreigentümer:
1965-2001 Sinje Stoellger, geb.Langenstraß
Bemerkungen zur Provenienz:
Dauerleihgabe seit 2002
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Rose dorée = goldene Rose
Die Bezeichnung der Darstellung wurde von der Bezeichnung auf dem Blatt übernommen, stellt jedoch keine Rose dar.
Möglicherweise handelt es sich um eine Vorlage für ein zur Vervielfältigung vorgesehenes Auftragswerk.

Es ist nicht gesichert, ob es sich um eine Arbeit von Magda Langenstraß-Uhlig handelt.
Weitere Abbildung:

Rose doree, undatiert [nach 1911]
Aquarellfarbe auf Papier
39.2 x 25.7 cm
Ausschnitt mit Beschriftungen

© VG Bild-Kunst, Bonn; Dr. Sigmar Uhlig
Foto: Siegfried Jahn
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Weitere Abbildungsvorlagen:
Farbe Digital Repro
Nachlassbestand:
ja
© VG Bild-Kunst, Bonn; Dr. Sigmar Uhlig
Foto: Siegfried Jahn