Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Abstrakte Malerei, Figurinen

Puppentheater

Werkverzeichnis-Nr.:
0293
Entstehungsort:
Atelier, Egloffstein / Atelier, Bergholz-Rehbrücke
Gründe der Datierung (Freitext):
1927 - "Große Berliner Kunstausstellung", 1927, Kat. 735
Technik / Material (Freitext):
Gouache über Graphit auf Papier
Maße (HxBxT):
24.8 x 34.7 cm
mit Unterkarton: 39.5 x 47.2 cm
Signatur:
recto u.l.: LANGENSTRASS-UHLIG
Bezeichnung, durch Künstler/in:
auf dem Unterkarton recto u.r.: PUPPENTHEATER
Aktueller Standort:
Klassik Stiftung Weimar, Direktion Museen
Aktuelle Inventarnummer:
KW L 2704
Aktuelle Präsentation:
Depot
Eigentümer:
Sammlung Dr. Sigmar Uhlig
Zugangsjahr:
2001
Zugangsart:
Erbe
Voreigentümer:
1965-2001 Sinje Stoellger, geb.Langenstraß
Bemerkungen zur Provenienz:
Dauerleihgabe seit 2002
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Der "Bund für Kunstausstellungen in Schulen e. V.", Berlin W 35, Steglitzer Str. 29 wird einmalig im Adressbuch für Berlin, 1929 erwähnt.
Weitere Abbildungen:

Klebezettel
auf der Rückseite des Gemälde "unbenannt [Im Erker I"],
undatiert [nach 1914], WV 0266

© VG Bild-Kunst, Bonn; Dr. Sigmar Uhlig
Foto: Siegfried Jahn

Ausschnitt aus dem Berliner Adressbuch für das Jahr 1929, Erster Band, S. 443

© VG Bild-Kunst, Bonn; Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Foto: Siegfried Jahn
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Weitere Abbildungsvorlagen:
Farbe Digital Repro
Nachlassbestand:
ja

Kunstarchiv, Berlin (Hg.), Grosse Berliner Kunstausstellung 1927, Berlin 1927, hier: S. Kat. 735.

© VG Bild-Kunst, Bonn; Dr. Sigmar Uhlig
Foto: Siegfried Jahn