Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Landschaftsmalerei

unbenannt [Wasserlandschaft/felsig]

Entstehungsort:
unbekannt
Technik / Material (Werteliste):
Mischtechnik, Karton
Technik / Material (Freitext):
Mischtechnik auf Papier
Maße (HxBxT):
27.5 x 40.5 cm
Passepartout: 50 x 60 cm
Signatur:
recto u.r.: B. Sandstede / 88
Aktueller Standort:
Nachlassdepot Sandstede
Aktuelle Inventarnummer:
N 03
Aktuelle Präsentation:
Privatraum
Eigentümer:
Squaw Hildegrad Rose
Zugangsjahr:
1995
Zugangsart:
Geschenk
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
„Von Menschen ist da nichts zu sehen, kaum etwas von Vegetation, ein Niemandsland von archaischer Monumentalität wie am dritten Schöpfungstag, in das nur Sonne und Regen, Wind und Wogen ihre Runen geschrieben haben: Furchen und Rinnen, Mulden und Schichten, Aufbrüche und Verwerfungen. Die Unendlichkeit des Himmels über solch' Erdreich und Meeresweite wird von Intervallen ziehender Wolkenstreifen akzentuiert und belebt, auch in ihnen scheinen die unsichtbar wirkenden Kräfte der Natur auf.“ (Hans Rittermann zur Kabinett-Ausstellung 1978 bei Pels-Leusden, zit.n.: Dohrmann, o.S.)
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
ja
© Hans-Joachim Rose
Foto: Thomas Kumlehn