Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Blumen, Blumenmalerei, Natur, Pflanzen

unbenannt [Blüte]

Entstehungsort:
Atelier, Berlin
Gründe der Datierung (Freitext):
vgl. Künstlerdatierung S/D 49 und S/D 3_stilistische; Dohrmann: um 1980
Technik / Material (Werteliste):
Temperafarbe, Karton
Technik / Material (Freitext):
Tempera auf Karton
Maße (HxBxT):
56 x 41.5 cm
Signatur:
nicht vorhanden
Beschriftung, von fremder Hand:
verso u.l.: S/D 35
Nachlass-Stempel:
Aus dem Besitz von / Becky Sandstede / (Gertrud Kirchberger)

Die Nummerierungssystematik von U. Sabine Koehne entstand 1994–96.
S/D = Vegetative Motive von 1970–90: S/D 1–S/D 54
Objektbeschreibung:
verso: Farbspuren und Klebebandreste
Aktueller Standort:
Nachlassdepot Sandstede
Aktuelle Inventarnummer:
S/D 35
Aktuelle Präsentation:
Depot
Eigentümer:
Hans-Joachim Rose
Zugangsjahr:
1999
Zugangsart:
Nachlass
Bemerkungen zur Provenienz:
Die Erblasserin hat angeordnet, dass der Testamentsvollstrecker von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit ist.
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
„Das Ausschnitthafte einer Blüte konnte sie ebenso faszinieren wie ein einzelnes Blatt. [...]
In den floralen Porträts ist sowohl der Prozeß des Strebens einer Pflanze zum Licht wie die Endlichkeit ihres Wachstums in vollkommener Transparenz wie kongruenter Technik veranschaulicht. […] der Momentaufnahme vergleichbar, sich aufstrebend zum und durchleuchtet vom Licht [zu] entfalten, um doch zu verblühen.“ (zit.n.: Dohrmann, o.S.)
Weitere Abbildung:

verso:
unbenannt [Blüte]
um 1978/79
Tempera auf Karton
56 x 41.5 cm

© Hans-Joachim Rose
Foto: Thomas Kumlehn
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
ja

Dohrmann, Inken (Hg.), Becky Sandstede. Eine Künstlerin auf dem Weg von der angewandten zur freien Malerei, Berlin 1996, hier: Abb. o.S.

© Hans-Joachim Rose
Foto: Thomas Kumlehn