Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Genremalerei, Mädchen, Feld, Pflanzen, Vögel

Spargelstecherin

Werkverzeichnis-Nr.:
100
Objekttyp:
Entstehungsort:
Atelier, Kiel-Elmschenhagen
Technik / Material (Werteliste):
Öl, Holz, Temperafarbe
Technik / Material (Freitext):
Tempera und Öl auf Holz
Maße (HxBxT):
120 x 73.5 cm
Signatur:
recto u.r.: Basedow 1954
Aktueller Standort:
Privatbesitz, Kiel
Aktuelle Inventarnummer:
100
Aktuelle Präsentation:
Privatraum
Eigentümer:
Privatbesitz, Kiel
Zugangsart:
Ankauf
Voreigentümer:
1984-? Dr. Heinz und Ruth Lenzki, Kiel
1969-1984 Dr. med. H. Lenzki, Kiel
Bemerkungen zur Provenienz:
1984 - Stiftung Pommern, "Heinrich Basedow - Gemälde und Zeichnungen", Kiel, 1984, S. 57
1969 - Katalog "Heinrich Basedow - Gemälde", Kunsthalle Kiel, 10.08.1969 - 21.09.1969
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Zu diesem Werk vgl. auch die Formbetrachtung nach: Schlick, Werden und Werk, S. 41.
Weitere Abbildung:

Spargelstecherin, 1954
Tempera und Öl auf Holz
120 x 73.5 cm

© Ute Boeters
Foto: unbekannt / Foto: Sammlung Dr. Heinz Müller im Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam
Vorhandene Reproduktionsvorlage (beste Qualität):
Farbe Papier
Weitere Reproduktionsvorlagen:
s/w Papier, s/w Negativ, Farbe Negativ, Farbe Diapositiv
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
nein

Hubala, Erich/Schlick, Johann, Heinrich Basedow - Gemälde, Kunsthalle Kiel 10.08.1969, hier: S. 16, Nr. 24.
Manitz, Bärbel, "Ich habe immer nur das Schöne gemalt." Heinrich Basedow d.J. Der große Einzelgänger in der Malerei des 20. Jahrhunderts, 2018, hier: S. 132, Abb. 133.
Müller, Heinz/Schlick, Johann, Heinrich Basedow : Werden und Werk, Hamburg 1978, hier: S. WV 100. und Abb. 34.
Neumann, Michael/Jensen, Jens Christian, Heinrich Basedow - Bilder und Zeichnungen aus vier Jahrzehnten, Kiel 1980, hier: S. Katalog-Nr. 14.
Rudolph, Michael, Heinrich Basedow - Gemälde und Zeichnungen, Kiel, Schloß - Rantzaubau 1984, hier: S. 57.

© Ute Boeters
Foto: unbekannt / Foto: Sammlung Dr. Heinz Müller im Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam