Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Bischof, Hand Gottes (segnende Hand), Symbolik

Bischof

Werkverzeichnis-Nr.:
092
Objekttyp:
Entstehungsort:
Atelier, Kiel-Elmschenhagen
Technik / Material (Freitext):
Tempera und Öl auf Holz
Maße (HxBxT):
140.5 x 98 cm
Signatur:
recto u.r.: Basedow 1952
Aktueller Standort:
Privatbesitz
Aktuelle Inventarnummer:
092
Aktuelle Präsentation:
Privatraum
Eigentümer:
Privatbesitz
Zugangsart:
Ankauf
Voreigentümer:
1969- Dr. Heinz Müller, Hamburg
1958- Dr. Heinz Müller, Hamburg
Bemerkungen zur Provenienz:
1969 - Katalog "Heinrich Basedow - Gemälde", Kunsthalle Kiel, 10.08.1969 - 21.09.1969
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Thema und Motiv bereits um 1925 (WV 045)

Zu diesem Werk vgl. auch die Formbetrachtung nach: Schlick, Werden und Werk, S. 40 f.

Vgl. Korrespondenz 1958 - 1977:
"Übrigens wurde auf einem Ausspracheabend anläßlich der Ausstellung von dem derzeitigen Leiter der Kieler Kunsthalle der Bischof als 'außerordentlich interessant' erwähnt. (Er kennt ihn nämlich sehr gut, da er damals leitend zur Kommission gehörte, die ihn abwies als äußersten Kitsch.)"
S. 14, Brief vom 04.04.1959
Weitere Abbildungen:

Bischof, 1952
Kohle / Karton
79.5 x 59 cm

© Ute Boeters
Foto: Galerie Michael Neumann

Bischof, 1952
Tempera und Öl auf Holz
140.5 x 98 cm

© Ute Boeters
Foto: H. Nafzger
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
Farbe Papier
Weitere Abbildungsvorlagen:
Farbe Diapositiv
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
nein

Basedow, Heinrich, Sammlung Dr. Heinz Müller / Korrespondenz Basedow an Dr. Müller 1958 - 1977, Hamburg 1977. Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Lücke ab 30.01.1961 bis 04.06.1966, hier: S. 5, 14,.
Hubala, Erich/Schlick, Johann, Heinrich Basedow - Gemälde, Kunsthalle Kiel 10.08.1969, hier: S. 16, Nr. 19.
Manitz, Bärbel, "Ich habe immer nur das Schöne gemalt." Heinrich Basedow d.J. Der große Einzelgänger in der Malerei des 20. Jahrhunderts, 2018, hier: S. 118, Abb. 119.
Müller, Heinz/Schlick, Johann, Heinrich Basedow : Werden und Werk, Hamburg 1978, hier: S. WV 92. und Abb. 65.

© Ute Boeters
Foto: unbekannt / Foto: Sammlung Dr. Heinz Müller im Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam