Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Allegorie, Mutter, Kinder, Könige, Landschaft, Tiere, Symbolik

Anbetung der Mutter durch Könige

Werkverzeichnis-Nr.:
038
Objekttyp:
Alternative Titel:
Madonna - Testament Dr. Paul Heiland, Position 47.
Entstehungsort:
Potsdam
Gründe der Datierung (Freitext):
vgl. WV Basedow (Müller/Schlick, 1978)
Technik / Material (Freitext):
Öl auf Leinwand
Maße (HxBxT):
130 x 110 cm
Aktueller Standort:
unbekannt
Aktuelle Inventarnummer:
038
Aktuelle Präsentation:
unbekannt
Eigentümer:
unbekannt
Voreigentümer:
1934-? Städtisches Museum, Potsdam
1924-1933 Dr. Paul Heiland, Potsdam
Bemerkungen zur Provenienz:
Nicht mehr im Bestand des Potsdam Museums
1934 - vgl. Testament Dr. Paul Heiland vom 03. Mai 1926, Position 47 "Heinz Basedow, Madonna"
1924 - 1933 - vgl. WV Basedow (Müller/Schlick, 1978)

Trotz intensiver Bemühungen gelang es nicht in allen Fällen, die Eigentümer ausfindig zu machen. Zur Klärung etwaiger Ansprüche bitten wir Sie, sich mit dem Förderverein des Potsdam-Museums e.V. <vorstand@fvpm.de> in Verbindung zu setzen.
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Die persönliche Konstituierung des Malers ist verbunden mit der evangelischen Prägung Brandenburgs und dem aufkommenden Neokatholizismus infolge des Ersten Weltkrieges. Das Dogma und die Morallehren der katholischen Religion wurden ihm wichtig. Nicht zuletzt durch sein Theologiestudium in Berlin war ihm die christliche Ikonografie bekannt. So ist er kirchlichen Auftraggebern gegenüber sehr offen.

Zu diesem Werk vgl. auch die Formbetrachtung nach: Schlick, Werden und Werk, S. 23 f.
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
s/w Papier
Weitere Abbildungsvorlagen:
s/w Negativ, s/w Diapositiv
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
nein

Heiland, Paul, Dr., Testament Dr. Paul Heiland, Potsdam, Potsdam 1933. Brandenburgisches Landeshauptarchiv Potsdam (BLHA), Rep. 5E AG Potsdam, Nr. 5985, hier: S. 29, RS.
Müller, Heinz/Schlick, Johann, Heinrich Basedow : Werden und Werk, Hamburg 1978, hier: S. WV 38. und Abb. 12.

© Ute Boeters
Foto: unbekannt / Foto: Sammlung Dr. Heinz Müller im Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Potsdam