Druckausgabe (PDF)

Sprachlos

Werkverzeichnis-Nr.:
057
Objekttyp:
Entstehungsort:
Atelier, Potsdam
Technik / Material (Freitext):
Edelstahl und Granit, montiert
Maße (HxBxT):
720 x 320 x 310 cm
Maß- und Materialangaben: Kat. Rainer Fürstenberg, Cottbus 2000
Artefakte / Herstellungsprozess:
Modell war Teil der Ausstellung 2000/2001 in den Brandenburgischen Kunstsammlungen Cottbus.
Aktueller Standort:
Frankfurt (Oder)
Aktuelle Präsentation:
öffentlicher Außenraum
Eigentümer:
Land Brandenburg
Zugangsjahr:
2000
Zugangsart:
Ankauf
Bemerkungen zur Provenienz:
Ansprechpartner: Landesbauamt
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
"Fürstenbergs Arbeiten sind als Skulpturen mit starker Ortsbezogenheit, aber auch als künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum zu verstehen. Massen und sie bewegende Kräfte, Spannungen und sie lösende Rhythmen sind Merkmale der Arbeiten, die an Ready-mades und Fundstück-Werke der Moderne erinnern, durch Formenstrenge, ungewöhnliche Lösungen und Inszenierung im Raum beeindrucken." (zit.n.: Pfeiffer)

"Ein wesentliches Grundelement der Arbeit von Rainer Fürstenberg ist der Außenraum, der öffentliche Platz. Wir müssen uns leider mit zwei Modellen von Metallplastiken für Eisenhüttenstadt und Frankfurt/Oder begnügen, die jüngst realisiert wurden." (zit.n. Sperling, 2000)
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
nein

fin., Sprachlos vorm Vermögensamt, in: Märkische Oderzeitung 17.12.2000, hier: (Abb.).
Klaus, Sabine, Marode Ziethekaserne wieder Schmuckstück, in: Märkischer Sonntag 17.12.2000, hier: (Abb.).
Kunsthaus Strodehne e.V. (Hg.), Rainer Fürstenberg. Metallbildhauer 1961-2013, Potsdam 2014, hier: 10 f. und S. 20 (Abb.).
Pfeiffer, Götz J., Bilder Wechsel Bilder, Potsdam 2003, hier: S. 16.

© Sophie Roock
Foto: Bildarchiv Nachlass Rainer Fürstenberg