Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Objektkunst

Sommernachtstraum

Werkverzeichnis-Nr.:
041
Objekttyp:
Entstehungsort:
Atelier, Potsdam
Technik / Material (Freitext):
Holz, Stahl, Messing
Maße (HxBxT):
200 x 50 x 40 cm
Maßangaben: vgl. Brief vom 20.11.2000, von RF an Jörg Sperling
Aktueller Standort:
Nachlass Rainer Fürstenberg
Aktuelle Inventarnummer:
041
Aktuelle Präsentation:
Privatraum
Eigentümer:
Sophie Roock
Zugangsjahr:
2013
Zugangsart:
Erbe
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
"...Aus einer alten Mistkarre wird ein 'Sommernachtstraum', [...] eine Plastik, mit einer erotischen Ausstrahlung, die einen ob der 'gewöhnlichen' Ausgangsmaterialien überrascht und vergnügt schmunzeln lässt." (zit.n.: Schleiff)

Die kunsthistorische Anknüpfung für RF bot die Objektkunst als Ausdrucksform der Moderne seit dem frühen 20. Jh.: Ready-mades, Assemblagen, kinetische Plastik, Environments. Insbesondere die 1930er Jahre faszinierten ihn anhand der Werke von Brancusi, Calder, González, Miro und Picasso wie aus der Folgegeneration insbesondere von Tinguely. Seine Verbindungen zu ihnen sind der spielerische Ausgangspunkt im Umgang mit gefundenen Dingen, die Experimentierfreude und die Perfektion in der Ausführung der eigenen Arbeit.

"Fürstenbergs Arbeiten sind als Skulpturen mit starker Ortsbezogenheit, aber auch als künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum zu verstehen. Massen und sie bewegende Kräfte, Spannungen und sie lösende Rhythmen sind Merkmale der Arbeiten, die an Readymades und Fundstück-Werke der Moderne erinnern und durch Formenstrenge, ungewöhnliche Lösungen und die Inszenierung im Raum beeindrucken." (zit. n.: Pfeiffer)
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
ja

Freunde der Brandenburgischen Kunstsammlungen Cottbus e.V. (Hg.), Rainer Fürstenberg, 2000, hier: (Abb.).
Fürstenberg, Rainer, Brief von Rainer Fürstenberg an Jörg Sperling, Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus, Potsdam 20.11.2000. Nachlassarchiv Rainer Fürstenberg, Exponatliste (Manuskript) für die Ausstellung 2000-2001 – Förderpreisträger und Stipendiaten des Landes Brandenburg, Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus, hier: S. 2.
Kunsthaus Strodehne e.V. (Hg.), Rainer Fürstenberg. Metallbildhauer 1961-2013, Potsdam 2014, hier: S. 26, 50 (Abb.).
Schleiff, Ralf, Rainer Fürstenberg - Metallskultpuren und Materialcollagen, Stade 25.11.2005. Nachlassarchiv Rainer Fürstenberg, Identisch mit Jast, Frank, Stählernes zwischen Archaik...",Die Dehnung des Glücks im Fallen", In: Metallbildhauer Rainer Fürstenberg, Potsdam 2014, S. 84 ff. / Vermutlich auch identisch mit der Eröffnungsrede für "momentum mobile", Kunstraum Potsdam, 2004.
Schleiff, Ralf, Die Dehnung des Glücks im Fallen, in: Kunsthaus Strodehne e.V. (Hg.), Rainer Fürstenberg. Metallbildhauer, Potsdam 2014, S. 84-87, hier: hier: S. 85.

© Sophie Roock
Foto: Bildarchiv Nachlass Rainer Fürstenberg