Externe Angebote

GND 119276747

Philipp Schack

Geburt Datum / Ort:
17.06.1967, Berlin
Tod Datum / Ort:
17.09.2006, Berlin
Wirkungsort(e):
Berlin, Ackermannshof, Schwerin
Nationality:
Deutschland

Portrait:

Porträt Philipp Schack
Atelier, Christinenstraße, Berlin
2004

© Marko Priske
Foto: Marko Priske

Studienfächer:
Freie Malerei
(Normierte) Berufsbezeichnung:
Maler
weitere biogr. Angaben:
1967 in Berlin geboren

1983–1986 Abendstudium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Martin Seidemann

1987–1989 18-monatiger Armeedienst bei der NVA-Luftabwehr als Kartograf

1989–1994 Studium der Malerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Dieter Goltzsche und Wolfgang Peuker

1993 Studienaufenthalt in der Casa Torre San Marco, Italien

1994 Diplom, Thema: Narrenkappe & Engel

1994/95 Meisterschüler bei Wolfgang Peuker, Thema: Konstitutionen

1994–1996 Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung, Köln

1995 Arbeitsstipendium des Landes Brandenburg, Teilnahme am Symposium Dialoge, Stralsund

1996 Arbeitsaufenthalt der Stiftung Kulturfonds, Berlin im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop

1997 Förderstipendium der Käthe-Dorsch-Stiftung, Berlin

2000 Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds, Berlin

2001–2006 Lehrauftrag an der Grafik Design Schule, heute Design Hochschule, Schwerin

2005 Studienaufenthalt in Domburg (NL)

2006 in Berlin verstorben

Mitglied in Vereinen:
interART e.V. Potsdam
Förderverein Berlinische Galerie e.V.
Kurmark e.V. für Kunst und Kultur

Ausstellungen:
Einzelausstellungen

1990 – Rostock, Galerie im Ständehaus (mit Anna Mannewitz)

1992 – Berlin, Haus am Köllnischen Park, Metamorphosen

1994 – Berlin, Diplom-Ausstellung im Foyer der Kunsthochschule Berlin-Weissensee, Narrenkappe & Engel

1994 – Berlin, Galerie Leo.Coppi, Début II (mit Saskia Wenzel)

1996 – Friedersdorf, Kunstspeicher, Sommer-Mond (mit Anne Rosin)

1998 – Altlangsow. Schul- und Bethaus, Götzenboot und Vogelfrau (mit Thomas K. Müller)

1998 – Berlin, Galerie Leo.Coppi, Das zweite Gesicht (Kat.)

1999 – Berlin, Wohnungsbaugenossenschaft Prenzlauer Berg

1999 – Ahrenshoop, Kunstkaten, Grauvogel (mit Tanja Zimmermann)

2000 – Bad Honnef, Galerie Rackey (Kat.)

2000 – Frankfurt/Main, Galerie Frech und Rackey (Kat.)

2000 – Seelow, MOZ-Galerie

2001 – Berlin, Galerie Leo.Coppi, Abendsucher/Evening Hunter (Kat.)

2001 – Berlin, SEB Bank, More than a bank (mit Hans Vent, Kat.)

2002 – Bad Freienwalde, Konzerthalle, Die Fahrt des Erfinders

2003 – Oberwiesenthal, Galerie im Hotel, Art – Scopie

2003 – Berlin, Gesundheitszentrum Prenzlauer Berg (mit Gisela Neumann)

2004 – Berlin, Galerie Leo.Coppi, Kopf an Kopf

2005 – Schwerin, Dom, Im geheimen Garten

2006 – Berlin, Galerie Leo.Coppi, Philipp Schack (1967-2006)

2007 – Heckelberg, Kirche, Philipp Schack

2008 – Potsdam, Landtag Brandenburg, Abendsucher

2009 – Altranft, Freilichtmuseum, Verwandlung

2010 – Gersdorf, Wehrkirche, Metamorphosen

Gruppenausstellungen

1991 – Berlin, Brechthaus, Berliner Kunstverein Weißensee e.V.

1991 – Ludwigsburg, Kreissparkasse, Kunstpreis 1991 „Windzeichen“ (Kat.)

1992–1997 – Potsdam, Galerie im Turm, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

1993 – Alpirsbach, Alpirsbacher Galerie, Wettbewerbsausstellung für Kunststudenten zum Thema „Abheben“

1994 – Friedersdorf, Kunstspeicher, Wege – vier junge Künstler aus Berlin

1994 – Berlin, Kunst im BMW-Pavillon, Maler und Textil-Designer der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

1994 – Bonn, Bundeskunsthalle, 12. Bundeswettbewerb des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Kunststudenten stellen aus (Kat.)

1995 – Berlin, Haus am Lützowplatz, Wolfgang Peuker – Schüler & Schülerinnen (Kat.)

1995 – Kronach, Altes Rathaus, II. Lucas-Cranach-Preis (Kat.)

1995 – Stralsund, Rathauskeller, Symposium „Dialoge“ (Kat.)

1996 – Augsburg, Altes Rathaus, Kunst und Bürgertum. Hommage á Thomas Mann (Kat.)

1996 – Leipzig, Hochschule für Graphik und Buchkunst, Walter-Thiemann-Preis

1996 – Berlin, Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, Schapraheid

1996 – Frechen, Kunstverein, Deutsche Internationale Grafik-Triennale (Kat.)

1996 – Berlin, Galerie im Berliner Rathaus, Meisterschüler der Kunsthochschule Berlin- Weißensee

1996 – Berlin, Galerie Leo.Coppi, Spiegelbilder

1996 – Potsdam, Waschhaus, Stipendiaten für Bildende Kunst des Landes Brandenburg 1995 (Kat.)

1997 – Crailshaim, Stadtmuseum im Spital, Engelsflug

1997 – Berlin, Galerie Parterre, Try 3 (Kat.)

1997 – Berlin, Galerie Leo.Coppi, Mein Deutschland-Bild heute

1998 – Berlin, Galerie Leo.Coppi, Mal zwei

1998 – Königswinter, Friedrich-Naumann-Stiftung, Galerie im Margaretenhof, Einssein im Frei-Sein

1999 – Gummersbach, Theodor-Heuss-Akademie, Einssein im Frei-Sein

1999 – Augsburg, Kulturforum im Kulturhaus „abraxas“, Hommage á Franz Kafka (Kat.)

1999 – Prag, Galerie JNJ, Hommage á Franz Kafka (Kat.)

2000 – Berlin, Galerie Leo.Coppi, Drinnen und Draußen

2000 – Potsdam, Galerie im Turm, 25 Jahre Grafik im Turm, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

2000 – Potsdam, Pavillon auf der Freundschaftsinsel, Maskentier und Sternentänzer (Kat.)

2000 – Dorsten, Virtuell-Visuell e.V., Maskentier und Sternentänzer (Kat.)

2000 – Groß Leuthen, Rohkunstbau (Kat.)

2001 – Berlin, Galerie Leo.Coppi, Profil – 10 Jahre Galerie Leo.Coppi

2001 – Berlin, Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Wolfgang Peuker, Rückblick – Der Maler und seine Schüler

2002 – Berlin, Galerie Leo.Coppi, Sommer-Accrochage

2005 – Domburg/Niederlande, Art & Performance, In het Licht van Walcheren, Schildersweek (Kat.)

2007 – Berlin, Galerie Parterre, Das dritte Gesicht

2007 – Neuhardenberg, Ausstellungshalle, 3. Brandenburgischer Kunstpreis 2007

2007 – Frankfurt/Oder, IHK, Ostbrandenburger Kunst

Messebeteiligungen

1994 – Köln, ART COLOGNE mit Galerie Leo.Coppi, Berlin

1997 – Frankfurt/Main, ART Frankfurt mit Galerie Leo.Coppi, Berlin

1997 – Köln, ART Cologne mit Galerie Leo.Coppi, Berlin

1998 – Frankfurt/Main, ART Frankfurt, mit Galerie Leo.Coppi, Berlin (EA, Faltblatt))

1999 – Frankfurt/Main, ART Frankfurt mit Galerie Leo.Coppi, Berlin

2000 – Frankfurt/Main, ART Frankfurt mit Galerie Leo.Coppi, Berlin

2000 – Köln, ART Cologne mit Galerie Leo.Coppi, Berlin

2002 – Köln, ART Cologne mit Galerie Leo.Coppi, Berlin
Auszeichnungen:
1994–1996 Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung, Köln

1995 Arbeitsstipendium des Landes Brandenburg, Teilnahme am Symposium Dialoge, Stralsund

1996 Arbeitsaufenthalt der Stiftung Kulturfonds, Berlin im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop

1997 Förderstipendium der Käthe-Dorsch-Stiftung, Berlin

2000 Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds, Berlin

Werke

  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1989 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 001
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1989 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 002
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1989 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 003
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1989 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 004
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1989 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 005
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1989 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 006
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1989 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 007
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1989 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 008
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1989 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 009
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1989 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 010
  • Mauer 1
    Philipp Schack undatiert [1990]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 011
  • Mauer 2
    Philipp Schack undatiert [1990]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 012
  • unbenannt
    Philipp Schack 1990
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 013
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1990 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 014
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1990 bis 1991]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 015
  • unbenannt
    Philipp Schack 1990
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 016
  • Hohensaaten, Hafen
    Philipp Schack 1992
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 017
  • Kopie Sandro Botticelli "LA PRIMAVERA" Versuch einer Enthüllung, Ausschnitt
    Philipp Schack 1992
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 018
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1992]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 019
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1992]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 020
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [1992]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 021
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1992 bis 1993]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 022
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [1992]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 023
  • Abgrundtaumel
    Philipp Schack undatiert [ca. 1993]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 024
  • Altes Kind mit Sieb
    Philipp Schack undatiert [ca. 1993]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 025
  • Clown
    Philipp Schack 1993
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 026
  • Engelssturz
    Philipp Schack undatiert [1993]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 027
  • Im Bauch
    Philipp Schack 1993
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 028
  • Kleine Frau mit Pferd
    Philipp Schack 1993
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 029
  • Kleiner Prinz
    Philipp Schack 1993
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 030
  • Königinnen-Walzer
    Philipp Schack 1993 [1993]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 031
  • Lotteriegewinner
    Philipp Schack 1993/94 [1993-1994]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 032
  • Narrenkappe
    Philipp Schack 1993
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 033
  • Selbstporträt
    Philipp Schack undatiert [ca. 1993 bis 1994]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 034
  • Spanischer Tänzer
    Philipp Schack 1993
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 035
  • Teppich
    Philipp Schack undatiert [ca. 1993 bis 1994]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 036
  • Traumvogel
    Philipp Schack 1993
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 037
  • unbenannt
    Philipp Schack undatiert [um 1993]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 038
  • Azteke
    Philipp Schack 1994
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 039
  • Blau-Meer-Marken
    Philipp Schack undatiert [1994]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 040
  • Das Versteck
    Philipp Schack 1994-1999
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 041
  • Die Fahrt
    Philipp Schack 1994
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 042
  • Einbalsamierung
    Philipp Schack 1994
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 043
  • Engel mit Glaskugel
    Philipp Schack undatiert [1994]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 044
  • Engelsflug
    Philipp Schack undatiert [1994]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 045
  • Götzenboot
    Philipp Schack 1994
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 046
  • Marsch
    Philipp Schack 1994 [1994]
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 047
  • Ohne Eskorte
    Philipp Schack 1994
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 048
  • Ring
    Philipp Schack 1994
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 049
  • Schildkrötenschlauch
    Philipp Schack 1994
    Schack, Philipp [Werkverzeichnis Malerei] 050

Début II, 1994 (Galerie Leo.Coppi, Berlin)
Narrenkappe & Engel, 1994 (Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Berlin)
Philipp Schack und Thomas Müller, 1994 (Berliner Stuhlvertrieb u. Büroeinrichtung GmbH, Berlin)
Kunststudenten stellen aus, 1994 (Bundeskunsthalle, Bonn)
Wolfgang Peuker, Schülerinnen&Schüler, 1995 (Haus am Lützowplatz, Berlin)
Meisterschüler der Kunsthochschule Berlin- Weißensee, 1996 (Galerie im Berliner Rathaus, Berlin)
Sommermond, 1996 (Kunstspeicher Friedersdorf, Friedersdorf)
Spiegelbilder, 1996 (Galerie Leo.Coppi, Berlin)
Stipendiaten für Bildende Kunst des Landes Brandenburg 1995, 1996 (Waschhaus, Potsdam)
Art Cologne, 1997 (Messe Köln, Köln)
ART Frankfurt, 1997 (Messe Frankfurt (Main), Frankfurt (Main))
Sommerfarben, 1997 (Galerie Leo.Coppi, Berlin)
Try 3, 1997 (Galerie Parterre, Berlin)
ART Frankfurt, 1998 (Messe Frankfurt (Main), Frankfurt (Main))
Das zweite Gesicht, 1998 (Galerie Leo.Coppi, Berlin)
Einssein im Frei-Sein, 1998 (Galerie im Margaretenhof, Friedrich-Naumann-Stiftung, Königswinter)
Götzenboot und Vogelfrau, 1998 (Schul- und Bethaus Altlangsow, Altlangsow)
Einssein im Frei-Sein, 1999 (Theodor-Heuss-Akademie, Gummersbach)
Grauvogel, 1999 (Kunstkaten, Ahrenshoop)
Hommage á Franz Kafka, 1999 (Kulturhaus "abraxas", Augsburg)
Hommage á Franz Kafka, 1999 (Galerie JNJ, Prag (CZ))
Philipp Schack, 1999 (Wohnungsbaugenossenschaft Berlin-Prenzlauer Berg, Berlin)
Art Cologne, 2000 (Messe Köln, Köln)
ART Frankfurt, 2000 (Messe Frankfurt (Main), Frankfurt (Main))
Maskentier und Sternentänzer, 2000 (Pavillon auf der Freundschaftsinsel, Potsdam)
Maskentier und Sternentänzer, 2000 (Virtuell-visuell e.V. Dorsten, Dorsten)
Philipp Schack, 2000 (Galerie Rackey, Bad Honnef)
Philipp Schack, 2000 (Galerie Frech & Rackey, Frankfurt (Main))
Rohkunstbau, 2000 (Schloss Groß Leuthen, Groß Leuthen)
Abendsucher/Evening Hunter, 2001 (Galerie Leo.Coppi, Berlin)
Wolfgang Peuker, 2001 (Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Berlin)
Art Cologne, 2002 (Messe Köln, Köln)
Die Fahrt des Erfinders, 2002 (Konzerthalle St. Georg, Bad Freienwalde)
RUND, 2003 (Galerie Leo.Coppi, Berlin)
Kopf an Kopf, 2004 (Galerie Leo.Coppi, Berlin)
Im geheimen Garten, 2005 (Schweriner Dom, Schwerin)
In het Licht van Walcheren, 2005 (Art & Performance, Domburg (NL))
Philipp Schack (1967-2006), 2006 (Galerie Leo.Coppi, Berlin)
Das dritte Gesicht, 2007 (Galerie Parterre, Berlin)
Philipp Schack, 2007 (Ev. Kirche Heckelberg, Heckelberg)
3. Brandenburgischer Kunstpreis 2007, 2007 (Ausstellungshalle Neuhardenberg, Neuhardenberg)
Abendsucher. Philipp Schack, 2008 (Landtag Brandenburg, Potsdam)
Verwandlung, 2009 (Schloss Altranft, Altranft)
Metamorphosen, 2010 (Wehrkirche Gersdorf, Gersdorf)

Berliner Kunstkalender 06.1998.
Berliner Kunstkalender 09.1998.
Kulturkalender Rövershagen 06.1999.
Einladung Tag des offenen Ateliers, Ackermannshof 2006.
aj, Ganz auf „Rund“ eingestellt, in: Märkische Oderzeitung 20.08.2003.
Altmann, Ralph, Buntwäsche bei 360 Grad, in: Potsdamer Neueste Nachrichten 18.11.1996.
anna, Es funkelt und quietscht auf weißer Kirchenwand, in: Blickpunkt 20.06.2007.
Art & Performance Domburg (Hg.), In het Licht van Walcheren, Domburg 2005.
b.g., Am Rande der Realität, in: Blickpunkt 13.05.2009.
BBK Schwaben Nord, Augsburg e.V. (Hg.), Kunst und Bürgertum, Augsburg 1996.
Berger, Thomas, Symposium auf Blums Hof, in: Märkische Oderzeitung 07.08.1996, S. 12.
Berger, Thomas, Spiel mit Ideen auf der grünen Wiese, in: Märkische Oderzeitung 07.08.1996.
Berger, Thomas, Der Besucherandrang hat die Künstler überrascht, in: Märkische Oderzeitung 13.08.1996, S. 11.
Berliner Stuhlvertrieb u. Büroeinrichtung GmbH (Hg.), Philipp Schack, Thomas K. Müller 1996.
Berliner Stuhlvertrieb und Büroeinrichtung GmbH (Hg.), Kunst im Büro 1996.
bg, Weibliche Figuren beherrschen die Galerie, in: Märkische Oderzeitung 1996.
Bundeskunsthalle Bonn (Hg.), Kunststudenten stellen aus, Bonn 1994.
Burghagen, M. M., Abendsucher / Evening Hunter, Berlin 2002.
Burghagen, Maria M., Philipp Schack, in: Artium Art Collection – Das Internationale Kunstmagazin 1997 Frühjahr/Sommer, S. 115-117.
Burkhardt, Liane/Kumlehn, Thomas, Philipp Schack (1967-2006), Potsdam 2013. Archiv Schriftgut Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg e.V..
Burkhardt, Susanne, Das dritte Gesicht, Berlin 2007. Archiv Philipp Schack, Eröffnungsrede Galerie Parterre, Typoskript.
Busch, Kathrin, Vier Leben für die Kunst, in: Märkische Oderzeitung 16.10.2004.
Chr. W., Meisterstücke aus Weißensee, in: Berliner Morgenpost 10.1996, S. 15.
das, Künstler wollen altes Handwerk neu beleben, in: Märkische Oderzeitung 07.09.1996.
Der Weinkeller, Berlin (Hg.), Einladungskarte Philipp Schack 2001.
Deutsche Bank Luxembourg S.A. (Hg.), Kunst in der Deutschen Bank Luxembourg S.A. Luxembourg 2006.
Döll, Wilko, Wirtschaft trifft Kunst, in: Wirtschaftsmagazin Ostbrandenburg 2007.
ds, „Sommermond“ im Kunstspeicher, in: Märkische Oderzeitung 01.08.1996.
ds, Zwei Meisterschüler im Schul- & Bethaus, in: Märkische Oderzeitung 17.06.1998.
du, Im „geheimen Garten“ von Philipp Schack, in: Schweriner Volkszeitung 04.07.2005.
e.b., Tierisch-menschliche Zwitterfiguren, in: Märkische Oderzeitung 28.03.2009.
e.b., Kirchen als Kunstorte, in: Der Blitz 06.11.2010, S. 2.
Ernst, Markus, Balance, in: Berliner Zeitung 15.10.1998, S. 11.
Fehlandt, Christian, Im geheimen Garten, in: Schweriner Volkszeitung 04.07.2005.
Franke, Lars, Ekstatische Freude in nüchterner Dorfkirche, in: dieKirche 17.06.2007, S. 15.
Franke, Lars, „Eine Wanderung in mir selbst ...“, in: Märkische Oderzeitung 16.06.2007.
Franke, Lars, Bilder provozieren, in: dieKirche 07.2007, S. 6.
Friedrich, Michael, Fabelhafte Wesen im Schloss, in: Märkischer Sonntag 2009.
Galerie Frech & Rackey, Frankfurt (Main) (Hg.), Einladungskarte Philipp Schack 2000.
Galerie Haus am Lützowplatz (Hg.), Wolfgang Peuker, Schülerinnen&Schüler, Berlin 1995.
Galerie im Schloß Altranft (Hg.), Einladung Verwandlung. Philipp Schack 2009.
Galerie im Schloss Altranft (Hg.), Plakat Verwandlung. Philipp Schack 2009.
Galerie Leo.Coppi (Hg.), Einladung Début II 1994.
Galerie Leo.Coppi (Hg.), Einladung Das zweite Gesicht. Philipp Schack 1998.
Galerie Leo.Coppi (Hg.), Faltblatt Philipp Schack. Neue Bilder 1998.
Galerie Leo.Coppi (Hg.), Einladung ART Frankfurt 1999.
Galerie Leo.Coppi (Hg.), Einladung Abendsucher. Philipp Schack 2001.
Galerie Leo.Coppi (Hg.), Abendsucher/ Evening Hunter, Berlin 2002.
Galerie Leo.Coppi (Hg.), Einladung Rund 2003.
Galerie Leo.Coppi (Hg.), Einladung Kopf an Kopf. Philipp Schack 2004.
Galerie Leo.Coppi (Hg.), Einladung Philipp Schack (1967-2006) 2006.
Galerie Leo.Coppi, Schack, Philipp (Hg.), Das zweite Gesicht, 1998.
Galerie Parterre (Hg.), Try 3, Berlin 1997.
Galerie Parterre, Berlin (Hg.), Faltblatt Das dritte Gesicht 2007.
Galerie Rackey (Hg.), Philipp Schack. Erlebte "Gegenwelten", Bad Honnef 2000.
Galerie Rackey, Bad Honnef (Hg.), Einladung Philipp Schack. Erlebte "Gegenwelten" 2000.
Göllner, Dieter, "More than a bank", in: Junge Kunst 2001 46 (April-Juni), S. 28-29.
Gorf, Martina, Der Bildermacher, in: Berliner Morgenpost 19.02.2001.
Göttmann, Steffen, „Ich bewundere den Mut zur Farbe“, in: Märkische Oderzeitung 23.03.2009.
Grieger, Ulf, Künstlerische Entwürfe gegen die Gesichtslosigkeit, in: Märkische Oderzeitung 1996.
Grieger, Ulf, Phantasievolle Einladung ins eigene Wunderland, in: Märkische Oderzeitung 23.06.2000, S. 15.
Grieger, Ulf, „Seine Bilder werden bleiben", in: Märkische Oderzeitung 21.09.2006.
Haesloop, Bernd, Im geheimen Garten, Schwerin 02.07.2005. Archiv Philipp Schack, Eröffnungsrede Schweriner Dom, Typoskript.
Haesloop, Bernd, Trauerrede, 29.09.2006. Archiv Philipp Schack, Manuskript.
Hei, Werke von Philipp Schack im Rückblick, in: Märkische Oderzeitung 10.10.2008.
Heidenreich, Matthias, Das dritte Gesicht, in: Galerie Parterre, Berlin (Hg.), 2007.
Heinz-Jürgen Schumacher-Verlag, Herzogenrath (Hg.), Narrenkappe 1993.
Hollender, Silke, 25 Jahre Grafik im Turm, Potsdam 2000.
hw, Sommer-Mond in Speicher geholt, in: Märkische Oderzeitung 07.08.1996.
I.U., Spielerische Leichtigkeit und barocke Fülle, in: Ostsee-Zeitung 04.05.1999.
ilz, Neu im Kunstspeicher, in: Oderlandspiegel 04.08.1996.
Industrie- und Handelskammer, Märkische Oderzeitung (Hg.), Kalender Ostbrandenburger Art 2008 2007.
interART e.V. (Hg.), Kunstfelder 1998.
interART e.V. (Hg.), Maskentier und Sternentänzer, Potsdam 2000.
ir, Nachwuchskünstler zeigten in Friedersdorf Wege auf, in: Märkische Oderzeitung 17.06.1994.
ir, Berliner Maler Philipp Schack ist tot, in: Berliner Zeitung 23.09.2006, S. 27.
J. T., Im Sommer tanzen die Berliner Brücken Tango, in: Berliner Morgenpost 22.07.1997.
Jaritz, Albert, Das verborgene Gesicht hinter Farben und Masken, in: Märkische Oderzeitung 02.04.2001, S. 12.
Jaritz, Albert, Von Böttcher bis Zille, in: Lausitzer Rundschau 30.07.2002.
Jaritz, Albert, Der Maler mit der Maske, in: Märkische Oderzeitung 14.11.2006.
Jaritz, Albert, Maskenspiel und Todestanz, in: Lausitzer Rundschau 15.11.2006.
Kaczinsky, Ulrike, Auf der Suche nach dem, was dahinter steckt, in: Märkische Oderzeitung 07.09.1998, S. 2.
KEV Friseur & Kosmetik, Berlin (Hg.), Einladung Philipp Schack 2002.
Klamann, Sven, Werkschau für einen Unvergessenen, in: Märkische Oderzeitung 2006.
Klein, Honza, Vorgezeichnet, in: Berliner Morgenpost 06.03.1997, S. 12.
Klein, Honza, o.T., in: Berliner Morgenpost 20.10.1998, S. 9.
Koepke, Christian, Ein junger Blick auf einen alten Bau, in: Schweriner Volkszeitung 2003, S. 12.
Konzerthalle St. Georg, Bad Freienwalde (Hg.), Einladung Die Fahrt des Erfinders. Philipp Schack 2002.
Kreissparkasse Ludwigsburg (Hg.), Kunstpreis 1991, Ludwigsburg 1991.
Krenzlin, Kathleen, Das zweite Gesicht, Berlin 1998.
Kultur Marketing, Berlin (Hg.), Konzerte und Theater 06.1998.
Kulturamt der Hansestadt Stralsund (Hg.), 40 Tage Dialoge, Stralsund 1995.
Kündiger, Barbara, zu Wolfgang Peuker und seine Schüler am Lützowplatz, 1995. Archiv Philipp Schack, Typoskript.
Kunst im BMW-Pavillon, Berlin (Hg.), Maler und Textil-Designer der Kunsthochschule Berlin-Weißensee zeigen Bilder und Teppiche 1994.
Kunsthochschule Berlin Weißensee, Hochschule für Gestaltung, Berliner Rathaus Presse- und Informationsamt des Landes Berlin (Hg.), Meisterschüler 1996.
Kunsthochschule Berlin-Weißensee (Hg.), Kunsthochschule Berlin-Weißensee 1992.
Kunsthochschule Berlin-Weißensee (Hg.), Kunsthochschule Berlin-Weißensee, 1996.
Kunsthochschule Berlin-Weißensee (Hg.), Wolfgang Peuker, Rückblick 2001.
Kunstkaten Ahrenshoop (Hg.), Einladung Grauvogel. Tanja Zimmermann, Philipp Schack 1999.
Kunstspeicher Friedersdorf (Hg.), Wege 1994.
Kupke, Camillo, Traumhafte Wesen und Zustände, in: Märkische Oderzeitung 26.05.2009.
Kutzbach, Claudia/Klein Honza, Premiere, Spaß und gute Taten, in: Märkische Oderzeitung 2000.
Landtag Brandenburg, Potsdam (Hg.), Einladung Philipp Schack. Landtag Brandenburg 2008.
Lange, Erhard, Philipp Schack, in: Galerie Rackey (Hg.), , Bad Honnef 2000.
Lange, Erhard, Abendsucher / Evening Hunter, Berlin 2002.
Lange, Erhard H. M., Eins sein im Frei sein 10.12.1998.
Leo, Doris, Philipp Schack, in: Potsdamer Platz Journal 2001.
Lüdemann, Jo, Musik, Kunst und Varieté in den Hackeschen Höfen, in: Welt am Sonntag 17.08.1997.
Maas, Ingo, More than a bank, Bad Honnef/Frankfurt/Main 2001.
Märkischen Oderzeitung und Stiftung Schloss Neuhardenberg (Hg.), Brandenburgischer Kunstpreis 2007, Frankfurt Oder 2007.
mas, Der Maler Philipp Schack ist gestorben, in: Berliner Morgenpost 23.09.2006.
Mevius, Christine, Vom Skizzenblock bis Multimedia, in: Schwerin delüx 2003, S. 12-14.
Müller, Thomas K., Die Geborgenheit des Rudels suchend, in: Galerie Parterre (Hg.), Das dritte Gesicht, Freunde erinnern an den Maler Philipp Schack 2007.
o.N., Stipendien für junge Künstler, in: Märkische Oderzeitung 08.09.1995.
o.N., Sehenswerte Ausstellung im Rathauskeller, in: Ostsee-Zeitung 1995.
o.N., „Engelsflug“ Junge Kunst kommt von Berlin nach Crailsheim, in: Crailsheimer Tagblatt 05.02.1997.
o.N., Der Maler, in: Märkische Oderzeitung 17.06.1998.
o.N., Götzenboot, in: Märkische Oderzeitung 11.06.1998.
o.N., Götzenboot und Vogelfrau im Schul- und Bethaus, in: Oderland Kurier 12.06.1998.
o.N., Eine Welt im Rausch der Farben und Formen, in: Märkische Oderzeitung 29.04.1999.
o.N., Alles wird Bild dem unsichtbaren Auge, in: 6. Kunstkalender Mecklenburg Vorpommern 1999.
o.N., Das Unsichtbare im Sichtbaren sehen, in: Märkische Oderzeitung 16.07.2002.
o.N., Runde Sache, in: Berliner Morgenpost 31.07.2004.
o.N., Im geheimen Garten, in: Schwerin Magazin 2005 7, S. 57.
o.N., Malereien von Philipp Schack im Dom, in: Schweriner Volkszeitung 07.07.2005.
o.N., Letzter Ausstellungstag im Dom, in: Schweriner Volkszeitung 27.07.2005, S. 14.
o.N., Im geheimen Garten, in: dieKirche 17.07.2005.
o.N., Der Maler Philipp Schack ist gestorben, in: Berliner Morgenpost 23.09.2006.
o.N., Kunst im Schritt der Monate, in: Märkische Oderzeitung 09.11.2007.
o.N., Schack-Bild ziert Novemberblatt, in: Märkische Oderzeitung 16.11.2007.
o.N., Rätselhaftes in der Galerie Schloss Altranft, in: Märkische Oderzeitung 23.05.2009, S. 14.
o.N., Vernissage und Lesung, in: Märkische Oderzeitung 24.08.2009.
o.N., Ausstellung zur „Verwandlung“ in der Galerie Schloss Altranft, in: Märkische Oderzeitung 18.04.2009.
o.N., Mit Wasserwaage und Längenmaß, in: Märkische Oderzeitung 18.03.2009.
o.N., Ausstellung von Malerei, in: Märkische Oderzeitung 20.03.2009.
o.N., Fabelhafte Wesen im Schloss, in: Märkischer Sonntag 22.03.2009.
o.N., „Ich bewundere seinen Mut zur Farbe“, in: Märkische Oderzeitung 23.03.2009.
o.N., Kirche zeigt Schack, in: Märkischer Sonntag 26.09.2010, S. 15.
o.N., Kunst in der Kirche: Metamorphosen, in: Märkischer Sonntag 24.10.2010, S. 8.
o.N., Kunst in der Kirche, in: Märkischer Sonntag 07.11.2010, S. 10.
o.N. (Rotzoll-Golly, Barbara), Atelierbesuch Philipp Schack, in: Junge Kunst 1999 37 (Januar-März), S. 50.
Oelschläger, Volker, Das Werk ihrer Eltern, in: Märkische Allgemeine - Potsdamer Tageszeitung 26.03.2013, S. 16.
Oelschläger, Volker, Das kulturelle Gedächtnis bewahren, in: Märkische Allgemeine - Potsdamer Tageszeitung 25.01.2017.
Petersohn, Hartmut, Kein Vergleich von Ost und West, in: Der Tagesspiegel 05.03.1995.
Peuker, Wolfgang, Ortswechsel, in: artery Kunstführer Berlin 1995 Januar-März, S. 37 ff..
Peuker, Wolfgang, Eröffnungsrede, 04.09.1996. Archiv Philipp Schack, Typoskript, Berliner Stuhlvertrieb u. Büroeinrichtung GmbH Berlin.
Peuker, Wolfgang, Zu den Arbeiten von Philipp Schack, in: Förderverein Schul- und Bethaus Alt-Langsow e.V. (Hg.), Götzenboot und Vogelfrau, Thomas K. Müller, Skulptur/Philipp Schack, Malerei 1998.
Peuker, Wolfgang, Über die Arbeiten von Philipp Schack, in: Galerie Parterre (Hg.), Das zweite Gesicht. Freunde erinnern an den Maler Philipp Schack 2007.
Ph, Reiz durch Perspektiven, in: Berliner Morgenpost 05.08.1994.
PNN, Private Künstlernachlässe stehen im Netz, in: Potsdamer Neueste Nachrichten 11.03.2016. www.pnn.de/potsdam-kultur/1058381/
Pohl, Stefan, Stipendiaten für Bildende Kunst 1995, Potsdam 1996.
Pohl, Stefan, Stipendiaten für Bildende Kunst des Landes Brandenburg 1995, Potsdam 1996.
Pohl, Stefan, Try 3, Berlin 1997.
Rezler, Ales, Pocta Franzi Kafkovi, in: Hospodarske Noviny 02.07.1999.
Richter, Julia, Entlarvender Blick hinter die Fassade, in: Dorstener Zeitung 28.08.2000.
Richter, Ursula, Übermenschengroß, minimalisiert, in: Hohenloher Tagblatt 08.03.1997.
Ruthe, Ingeborg, Rohkunst auf Beton, in: Berliner Zeitung 26.08.2000.
S.H., Junge Künstler zeigen ihre Arbeiten im Rathaus, in: Die Welt 17.07.1996.
Sambo-Richter, Daniel, Faltblatt Das dritte Gesicht, in: Galerie Parterre, Berlin (Hg.), 2007.
Saschu, 9. Kultursommer erinnert an Philipp Schack, in: Märkischer Sonntag 24.06.2009.
Schack, Philipp, o.T., in: Bundesbildungsministerium, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn (Hg.), Kunststudenten stellen aus. 13. Bundeswettbewerb, Bonn 1994.
Schack, Philipp (Hg.), Philipp Schack, Berlin 1997.
Schack, Philipp, Try 3, in: Galerie Parterre (Hg.), Try 3, Berlin 1997.
Schack, Philipp, Eröffnungsrede, Kunstspeicher Friedersdorf 07.03.1997. Archiv Philipp Schack, Typoskript.
Schack, Philipp, 25 Jahre Grafik im Turm, Potsdam 2000.
Schack, Philipp, o.T., in: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (Hg.), 25 Jahre „Grafik im Turm“. Druckgrafische Werke aus den Jahren 1975–2000, Potsdam 2000, S. 76.
Schack, Philipp, Gedanken zur eigenen Arbeit, 2000. Archiv Philipp Schack, Typoskript, nachträglich datiert.
Schack, Philipp, Rose Schack, Groß Neuendorf 09.2006. Archiv Philipp Schack, Typoskript, Galerie im Oderbruch mit Sabine Selmke.
Schul- und Bethaus Altlangsow (Hg.), Faltblatt Götzenboot und Vogelfrau 1998.
Schulz, Annegret, Philipp Schack, in: Schack, Philipp (Hg.), , Berlin 1997.
Schumacher, Siegfried, Die Fahrt des Erfinders, Bad Freiewnwalde 06.07.2002. Archiv Philipp Schack, Eröffnungsrede, Typoskript.
Schumacher, Siegfried, Das Unsichtbare im Sichtbaren sehen, in: Märkische Oderzeitung 16.07.2002.
Schumacher, Siegfried, Eröffnungsrede, in: Förderverein Brandenburgisches Freilichtmuseum (Hg.), 2009. Galerie im Schloss Altranft
SEB AG, Kommunikation und Investor Relations (Hg.), More than a bank, Frankfurt (Main) 2001.
Sell, Jens, Kunst in der Gersdorfer Kirche, in: Märkische Oderzeitung 30.08.2010, S. 13.
Sg, Der Künstler bekämpfte in seinen Bildern das Chaos, in: Märkische Oderzeitung 30.09.2006, S. 18.
Sk, „Im geheimen Garten ...“, in: Märkische Oderzeitung 16.07.2005.
Sk, Werkschau für einen Unvergessenen, in: Märkische Oderzeitung 04.12.2006.
Sozialpädagogisches Institut Berlin-Brandenburg, W. May – Gemeinnützige Stiftung (Hg.), Rohkunstbau, Potsdam 2000.
Stachowiak, Heike, In den Bildern lebt er weiter, in: Märkische Oderzeitung 19.06.2007.
Stadt Augsburg (Hg.), Hommage á Franz Kafka, Augsburg 1999.
Stadtwerke Eberswalde (Hg.), Kalender 1998 1998.
Steinkraus, Doris, Götzenboot, Vogelfrau und mehr, in: Märkische Oderzeitung 19.06.2007.
Sysch, Bilder und Preise, in: Augsburger Allgemeine Zeitung 22.02.1999.
Timm, Mandy, Philipp Schacks Werk lebt weiter, in: Märkische Oderzeitung 26.10.2016, S. 15.
ulg, Expedition zu neuen Formen aus dem alten Baustoff der Märker, in: Märkische Oderzeitung 19.09.1996.
V.S., „Visionen einer grellbunten Welt“, in: Die Welt 14.07.1994.
V.S., „Mein Deutschlandbild heute“, in: Die Welt 19.09.1997.
V.S., „Das zweite Gesicht“, in: Die Welt 30.09.1998, S. 32.
Verein zur Förderung von Beschäftigung und Qualifizierung (Hg.), Kalender Kunst aus Märkisch-Oderland 1999.
Volpert, Astrid, Nachtgespenster in der Galerie, in: Neues Deutschland 11.08.1994.
Volpert, Astrid, Eröffnungsrede Grauvogel, Tanja Zimmermann und Philipp Schack, Ahrenshoop 1999. Archiv Philipp Schack, Typoskript, 3 Seiten.
Volpert, Astrid, „Alles wird Bild dem unsichtbaren Auge“, in: Kulturkalender 1999 6, S. 3.
Volpert, Astrid, Das Wagnis der Malerei, in: Neues Deutschland 15.11.2006, S. 9.
Volpert, Astrid, Eröffnungsrede In Memoriam Philipp Schack, Berlin 2006. Archiv Philipp Schack, Eröffnungsrede, Typoskript, Galerie Leo.Coppi.
von Brevern, Marilies, Maskentier und Sternentänzer, in: inter ART e.V. (Hg.), , Potsdam 2000, S. 5.
Waschhaus (Hg.), Stipendiaten für Bildende Kunst des Landes Brandenburg 1995, Potsdam 1996.
Wendenburg, Christina, Individualität contra bloßes Epigonentum, in: Berliner Morgenpost 28.03.1995, S. 19.
Wilms, Ralph, Maskenspiele und frivoler Lautenzauber, in: WAZ 28.08.2000.
Wolk, Winfried, Das dritte Gesicht, in: Galerie Parterre, Berlin (Hg.), 2007.
Wünschmann, Anita, Die Frau mit Hut trifft auf einem Zirkusreiter, in: Märkische Oderzeitung 08.07.1998.
Wünschmann, Anita, Traumwelt zwischen den Traditionen, in: Berliner Zeitung 04.04.2001 80, S. 56. www.berliner-zeitung.de/archiv/der-berliner-maler-philipp-schack-bei-leo-coppi-traumwelt-zwischen-den-traditionen,10810590,9891178.html
Zach, Künstlerische Traumwelten im Bethaus Altlangsow, in: Berliner Morgenpost 15.08.1996, S. 16.

Porträt Philipp Schack
Atelier, Christinenstraße, Berlin
ca. 1996-1999

© Rose und Otto Schack
Foto: unbekannt

Porträt Philipp Schack
Atelier, Mahlerstraße, Berlin
ca. 1992

© Rose und Otto Schack
Foto: unbekannt