Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Abstraktion, Gefäß

Haftende Spannung

Werkverzeichnis-Nr.:
020
Objekttyp:
Technik / Material (Freitext):
Chromnickelstahl, gerundet, genietet, geschliffen
Maße (HxBxT):
100 x 80 x 40 cm
Aktueller Standort:
Berlin
Aktuelle Präsentation:
Privatraum
Eigentümer:
Privatbesitz, Berlin
Zugangsjahr:
1980
Zugangsart:
Ankauf
Bemerkungen zur Provenienz:
in situ
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
entstanden auf dem 2. Symposium Stahlgestaltung, Staßfurt, dort ausgestellt unter dem Titel "Gefäß"
Diese Arbeit kann als Vorstudie zum Thema Begegnung gelten. Zwei in gegensätzliche Richtung schwingende Bleche begegnen sich und sind miteinander verbunden, später werden sie in gleicher Richtung schwingen, sich die Verbindung verfestigen (WV-NR. 057) und dann ganz auflösen (WV-Nr. 058).

Modellpräsentation:
1981 Christian Roehl, Mari-Alice Bahra, Peter Rohn Galerie am Boulevard, Staatlicher Kunsthandel der DDR, Rostock
1981 Kultur- und Informationszentrum der DDR, Budapest (H)
1989 Kunstscheune Barnstorf, Wustrow (Darß)
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
s/w Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
nein

- Bahra, Alice/Potsdamer Kunstverein e.V. (Hg.), Vom Innehalten der Plastik im Raum. Christian Roehl 1940–2013 Werke, Potsdam 2014, hier: S. 132 (Abb.).
Büro für Bildende Kunst, Karl-Marx-Stadt (Hg.), Plastik im Freien, Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) 1981, hier: o.S. (Abb.).
EKO Stahl AG (Hg.), Reflexionen in Stahl, Eisenhüttenstadt 1992, hier: S. 7 (Abb.).
Staatlicher Kunshandel der DDR (Hg.), Christian Roehl, Mari-Alice Bahra, Peter Rohn, Berlin 1981, hier: o.S. (Abb.).
VBK-DDR, ZV Berlin, Rat des Bezirkes Magdeburg, Abt. Kultur (Hg.), Symposium Staßfurt, 10 Jahre Symposien Stahlgestaltung im VEB Chemieanlagenbau Staßfurt, Magdeburg 1988, hier: S. 55 (Abb.).
VBK-DDR, ZV Berlin/Rat des Bezirkes Magdeburg, Abt. Kultur (Hg.), Symposien Staßfurt 1977 und 1979, Berlin 1980, hier: 54 (Text), S. 55 (Abb.).

© VG Bild-Kunst, Bonn; Christian Roehl
Foto: Ilona Ripke, Berlin / Archiv Christian Roehl, Potsdam