Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Theater, Portrait, Episches Theater, Formalismus-Debatte, DDR_17. Juni 1953, Staatliche Kommision für Kunstangelegenheiten

Personenindex
Bertolt Brecht

Brecht

Objekttyp:
Entstehungsort:
Berlin
Gründe der Datierung (Freitext):
aus dem Künstlerverzeichnis entnommen
Technik / Material (Freitext):
Linolschnitt
Maße (HxBxT):
22 x 16 cm
Bezeichnung, durch Künstler/in:
recto u.l.: Brecht
recto u.r: P. Reinhold
Aktueller Standort:
Nachlass Peter Reinhold
Aktuelle Präsentation:
Privatraum
Eigentümer:
Daniela Reinhold
Zugangsjahr:
2004
Zugangsart:
Erbe
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Peter Reinhold war Anhänger des epischen Theaters Brechts. Ähnlich wie Brecht war auch er zwischen die Fronten der Formalismus-Debatte in der DDR während der 1950er Jahre geraten, wo jeder Kunst, die keine ideologischen Aufgabenstellungen erfüllte, der Kunstwert abgesprochen wurde. Neben B. Brecht zählten W. Langhoff und W. Felsenstein zu den großen Theatermännern dieser Zeit in Ostberlin. Unter Felsenstein wird P. Reinhold ab 1957 an der Komischen Oper arbeiten.
Vgl. auch Verzeichnis Malerei, Nr. 10

Dem grafischen Handwerk des Linolschnitts widmete sich P. Reinhold in den 1940er und 50er, vereinzelt in den 60er Jahren (Nr. 019). Erst 1996 folgte der Zyklus "Fjorde".
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Kernbestand:
ja
Nachlassbestand:
ja

Reinhold, Heike, Peter Reinhold. Grafik und Malerei, Berlin 2015, hier: S. 19.
Reinhold, Peter, Künstlerverzeichnis 1939 - 2003, handschriftlich, 2003. Archiv Peter Reinhold, hier: S. 1950.

© Daniela, Heike und Rose-Maria Reinhold
Foto: Heike Reinhold