Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Märkische Landschaft

Stiller Tag

Objekttyp:
Beschreibender Titel:
Kiefernwald, davor Feld und Weg
Entstehungsort:
Berlin
Technik / Material (Freitext):
Öl auf Leinwand
Maße (HxBxT):
60 x 81 cm
Beschriftung, von fremder Hand:
verso, Keilrahmen o. l.: Stiller Tag 1977
Objektbeschreibung:
Titel aus dem Künstlerverzeichnis entnommen
Aktueller Standort:
Nachlass Peter Reinhold
Aktuelle Präsentation:
Privatraum
Eigentümer:
Daniela Reinhold
Zugangsjahr:
2004
Zugangsart:
Erbe
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Die wiederkehrende Thematik Weg in einer Landschaft durchzieht mehrere Jahrzehnte des Lebenswerkes. (vgl. u.a. auch Verweis-Abb.)
In der Berliner Galerie am Prater gab es 1982 eine Ausstellung zum 60. Geburtstag des Künstlers, der dort vornehmlich Landschaften aus den 60er/70er Jahren zeigte, u.a. das Bild "Kiefern", 1974, Öl/Lw, 75 x 60 cm. Zur Ausstellung entstand ein Bericht von Dietmar Tranitz, im Auftrag des Zentralvorstandes des Verbandes Bildender Künstler der DDR. Der Autor hatte im Vorjahr sein Kunstwissenschaftsstudium an der Humboldt-Universität beendet und kam zu dem Schluss: „…Malerei wird somit zur legitimen Freizeitbeschäftigung, eine Möglichkeit der individuellen Entspannung und Erholung, aber in Verbindung mit einem Kunstanspruch bleibt sie eben nur mittelmäßig.“ Das Landschaftssujet war angesichts der Kunstdoktrin der DDR wenig geschätzt und galt als Ignoranz gegenüber der gewünschten politischen Positionierung. Tranitz konstatierte „noch heute den Einfluss und die Vorbildwirkung des Lehrers Karl Schmidt-Rottluff“, und bemerkte: „Die Landschaft wird zum Vorwand[,] schon erprobte Gestaltungsweisen zu wiederholen und für sich zu kultivieren.“ (vgl. Nachweis in Publikationen/Schriftgut, S. 3 und S. 1)
Weitere Abbildung:

Spaziergang, 1967
Gouache
30 x 49 cm

© Daniela, Heike und Rose-Maria Reinhold
Foto: Heike Reinhold
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
Farbe Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
ja

Reinhold, Peter, Künstlerverzeichnis 1939 - 2003, handschriftlich, 2003. Archiv Peter Reinhold, hier: S. 1977.

© Daniela, Heike und Rose-Maria Reinhold
Foto: Heike Reinhold