Druckausgabe (PDF)

Themen

Sachindex
Stahl, Öffentlicher Raum, Abstraktion

Ortsindex
Eisenhüttenstadt

Dialog des Stahls

Werkverzeichnis-Nr.:
042
Objekttyp:
Technik / Material (Freitext):
Stahl, Edelstahl, plasmagebrannt, gebaut, montiert
Maße (HxBxT):
132 x 60 x 60 cm
Signatur:
unsigniert
Aktueller Standort:
Rathaus, Eisenhüttenstadt
Aktuelle Inventarnummer:
1033
Aktuelle Präsentation:
Dauerausstellung
Eigentümer:
Stadt Eisenhüttenstadt
Zugangsjahr:
1988
Zugangsart:
Ankauf
Bemerkungen zur Provenienz:
in situ
Kommentar / Kontext / Wirkungsgeschichte:
Verweisabb. mit stehendem Stahlblock auf polierter Edelstahlfläche; entstanden während des 3. EKO-Pleinairs in Eisenhüttenstadt
Im Gespräch beschrieb Roehl seine Faszination für den dort unmittelbar erfahrenen Fertigungsprozess: „Für mich haben die Edelstahl-Walzanfänge die lebendige Leichtigkeit einer Feder oder eines Flügels, der gehalten wird vom Blech. Die Lebendigkeit des Brennschnitts, das Bild des Brennschnitts wird auf der Fläche gespiegelt.“ (Monografie, 2014, S. 163)
Im Katalog veröffentlichte er sein Credo: „Metall – Stahl – Eisen/ Formbar durch Feuer und Wasser/ Hammer und Amboß/ Hände und Maschinen/ Das Material fordert mich – ich fordere das Material. Auf der Suche sein – mit dem Metall Begriffe sichtbar zu machen in Partnerschaft mit traditionellen Techniken – mit Techniken der Industrie in der eigenen Formensprache. Mit dem Metall leben, sich in seine Strukturen und Eigenschaften hineinversetzen – hineindenken – es formen – ihm nahe sein im Innersten: dann kann die Arbeit gelingen, zur Freude werden an einem Gefäß, einem Leuchter; zum Erlebnis werden an einer Skulptur, einem Brunnen, einem Tor.“ (Vgl. Bibliografie)
Weitere Abbildung:

Dialog des Stahls (Detail)
1988
Stahl, Edelstahl, plasmagebrannt, gebaut, montiert
132 x 60 x 60 cm

© VG Bild-Kunst, Bonn; Christian Roehl
Foto: Rudolf Hartmetz, Rheinsberg/ Archiv Christian Roehl, Potsdam
Vorhandene Abbildungsvorlage (beste Qualität):
s/w Digital Repro
Kernbestand:
nein
Nachlassbestand:
nein

- Bahra, Alice/Potsdamer Kunstverein e.V. (Hg.), Vom Innehalten der Plastik im Raum. Christian Roehl 1940–2013 Werke, Potsdam 2014, hier: 163 (Text), S. 144 (Abb.).
- Kretzschmar, Harald, Die Zeichen des Christian Roehl in unserem Raum, in: Lokal.report – das Monatsjournal für Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf 09.2013 H. 9, S. 44.
anonym, Dialog des Stahls, in: Märkische Oderzeitung 05.2012, S. 16.
Kretzschmar, Harald, Bilderlager am steigenden Wasser, in: Neues Deutschland 23.07.2012, S. 16.
Kumlehn, Thomas, Christian Roehl. Lebenschronologie, in: Bahra, Alice/Potsdamer Kunstverein e.V. (Hg.) (Hg.), Vom Innehalten der Plastik im Raum. Christian Roehl 1940–2013 Werke, Potsdam 2014, S. 150-177, hier: S. 163 (Text).

© VG Bild-Kunst, Bonn; Christian Roehl
Foto: Alice Bahra/ Archiv Christian Roehl, Potsdam