Über uns

Werkstatt-Tagung „Künstlernachlässe“ 2015 Tagungsdokumentation

Werkstatt-Tagung „Künstlernachlässe“ am 24. /25. April 2015 in Potsdam

Ort: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte
Arbeitsweise: Impulsreferate, moderierte Podiumsdiskussionen inkl. Publikum
Ziel: ein reger Austausch unter allen Teilnehmern

Programm  

Freitag, 24. April 2015
ab 14.00 Uhr  Anmeldung der Teilnehmer

15.00 - 15.30 Uhr
Willkommen (PDF anzeigen)
Dr. Liane Burkhardt – Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg e. V. 

Grußworte
Dr. Britta Kaiser-Schuster – Kulturstiftung der Länder / Dezernentin
Prof. Christian Höppner – Deutscher Kulturrat / Präsident; Deutscher Musikrat / Generalsekretär
Reiner Walleser – Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg / Abteilung Kultur
                    
Begrüßung
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte – Dr. Jutta Götzmann / Direktorin
Potsdamer Kunstverein e. V. – Dr. Andreas Hüneke / Vorsitzender
Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg e. V. – Dr. Liane Burkhardt und Thomas Kumlehn
                    
Thema I (PDF anzeigen)
Künstlerischer Nachlass: Sichern durch Auswahl

15.30 – 15.50 Uhr
Impulsreferat: Dr. Liane Burkhardt – Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg e. V.

15.50 – 17.00+ Uhr
Podiumsdiskussion
Moderator: Dr. Thomas Strittmatter – freier Kulturberater, Hohen Neuendorf bei Berlin
Podium:
Prof. Dr. Eugen Blume – Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin / Leiter
Staatliche Museen zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Dieter Bock von Lennep – freischaffender Künstler; Landesverband bildende Kunst Sachsen e. V.; Regionalverband Künstlerbund Dresden e. V. / Vorsitzender der Arbeitsgruppe für Vor- und Nachlässe
Prof. Dr. Thomas Deecke – Gründungsdirektor des Neuen Museums Weserburg, Bremen a. D.; Mitglied  im Archivrat der Akademie der Künste, Berlin und Berater des Archivs für Künstlernachlässe /  Stiftung Kunstfonds Bonn
Thomas Kumlehn – Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg e. V.
Birgit Maria Sturm – Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e. V. / Geschäftsführerin
            
17.00+– 17.30 Uhr
Kaffeepause

Thema II (PDF anzeigen)
Künstlerischer Nachlass: Sichern durch digitale Archivierung

            
17.30 – 17.50 Uhr
Impulsreferat: Daniel Burckhardt – Wissenschaftshistoriker; Programmierer, Berlin
            
17.50 – 19.00+ Uhr
Podiumsdiskussion
Moderator: Dr. Thomas Strittmatter – freier Kulturberater, Hohen Neuendorf bei Berlin
Podium:
Daniel Burckhardt – Wissenschaftshistoriker; Programmierer, Berlin
Dr. Jutta Götzmann – Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte / Direktorin
Prof. Dr. Dorothee Haffner – Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Studiengang Museumskunde
Ulf Preuß – Fachhochschule Potsdam, Koordinierungsstelle Brandenburg-digital / Leiter
Dr. Elke Purpus – Kunst- und Museumsbibliothek Köln / Direktorin
            
19.00+-21.00 Uhr 
Abend-Imbiss im Museumscafé


Sonnabend, 25. April 2015

ab 9.30 Uhr  Anmeldung der Teilnehmer            

Thema III (PDF anzeigen)
Künstlerischer Nachlass: Sichern durch Vorlass-Pflege

10.00 – 10.20 Uhr
Impulsreferat:
Frank-Michael Zeidler – freischaffender Künstler; 1. Vorsitzender Deutscher Künstlerbund; Mitglied im Deutschen Kunstrat
            
10.20 – 11.30+ Uhr 
Podiumsdiskussion

Moderator: Dr. Thomas Strittmatter – freier Kulturberater, Hohen Neuendorf bei Berlin
Podium:
Julia Blume – Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig / Wiss. Mitarbeiterin im Institut für Theorie;  Leiterin des Instituts für Buchkunst, des Hochschularchivs und der Abendakademie
Prof. Raimund Kummer – Hochschule für Bildende Künste Braunschweig / Professur für Bildhauerei
Jutta Pelz – freischaffende Künstlerin; Brandenburgischer Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler e. V. / Vorsitzende
Winfried Hänel – freischaffender Künstler; Landesverband bildende Kunst Sachsen e. V.; Regionalverband  Künstlerbund Dresden e. V. / Arbeitsgruppe für Vor- und Nachlässe
Frank-Michael Zeidler – freischaffender Künstler; 1. Vorsitzender Deutscher Künstlerbund; Mitglied im Deutschen Kunstrat
            
11.30  –  12.00 Uhr 
Kaffeepause

Thema IV (PDF anzeigen)
Schriftlicher Nachlass: Sichern im öffentlichen Besitz einer Region?

12.00  –  12.20 Uhr 
Impulsreferat:
Sabine Stropp – Landesfachstelle für Archive und öffentliche Bibliotheken im Brandenburgischen Landeshauptarchiv, Potsdam
            
12.20 – 13.30+ Uhr 
Podiumsdiskussion

Moderator: Dr. Thomas Strittmatter – freier Kulturberater, Hohen Neuendorf bei Berlin
Podium:
Dr. Birgit Jooss – bis März 2015 Deutsches Kunstarchiv des Germanischen Nationalmuseums, Nürnberg / Leiterin;  seit April 2015 Akademie der Künste, Berlin / Direktorin des Archivs
Michael Krejsa – Akademie der Künste, Berlin / Leiter des Archivs Bildende Kunst
Daniel Schütz – Rheinisches Archiv für Künstlernachlässe, Bonn / Leiter
Angelika Schulz – Stadtarchiv der Landeshauptstadt Potsdam / Leiterin
Sabine Stropp – Landesfachstelle für Archive und öffentliche Bibliotheken im Brandenburgischen Landeshauptarchiv, Potsdam
            
13.30+ – 14.30+ Uhr 
Abschlussdiskussion „Ergebnisse und Aussichten" (
PDF anzeigen)
Moderator: Dr. Thomas Strittmatter – freier Kulturberater, Hohen Neuendorf bei Berlin
Podium:
Prof. Dr. Dorothee Haffner – Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Studiengang Museumskunde
Thomas Kumlehn – Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg e. V.
Dr. Ulrike Liedtke – Musikwissenschaftlerin; Landtag Brandenburg / stellv. Vorsitzende des Ausschusses für Wissenschaft,  Forschung und Kultur; kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion
Sabine Stropp – Landesfachstelle für Archive und öffentliche Bibliotheken im Brandenburgischen Landeshauptarchiv, Potsdam
Frank-Michael Zeidler – freischaffender Künstler; 1. Vorsitzender Deutscher Künstlerbund; Mitglied im Deutschen Kunstrat

Biografien der Referenten (PDF anzeigen)

Konzeption und Realisierung: Dr. Liane Burkhardt und Thomas Kumlehn (PDF anzeigen)

Veranstaltungsort: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte  Am Alten Markt 9, 14467 Potsdam  www.potsdam.de/potsdam-museum

Hinweis : Der Besuch der Ausstellung aus dem zeichnerischen Nachlass des Potsdamer Malers Hubert Globisch (1914 – 2004) ist für jeden Tagungsteilnehmer kostenfrei.

Blick ins Publikum (vorn v.l.n.r.: Katharina Kreuzarek, Kunsthistorikerin, Mainz; Daniela Uher, Deutsches Kunstarchiv im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg; Prof. Dr. Dorothee Haffner, HTW Berlin)

Foto: Jana Zadow-Dorr